Aktien Frankfurt Eröffnung: Kaum verändert - Zurückhaltung vor US-Zinsentscheid

FRANKFURT (dpa-AFX) - Am Tag einer voraussichtlich weiteren Zinserhöhung in den USA sind am deutschen Aktienmarkt wohl keine großen Sprünge zu erwarten. Kurz nach der Xetra-Eröffnung am Mittwoch notierte der Dax <DE0008469008> mit plus 0,12 Prozent auf 14 056 Punkten. Nachhaltig die runde Marke von 14 000 Punkten hinter sich zu lassen fällt dem Dax derzeit schwer. Der MDax <DE0008467416> der mittelgroßen Börsentitel zeigte sich mit plus 0,06 Prozent auf 29 949 Zählern kaum verändert. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 <EU0009658145> stand 0,1 Prozent höher.

Die US-Notenbank Fed wird den Leitzins an diesem Mittwoch wegen der hohen Inflation wahrscheinlich in einem großen Schritt um 0,5 Prozentpunkte anheben, erwarten Experten. Es wäre der zweite Zinsschritt in Folge, nach einer Anhebung um 0,25 Punkte im März.

Wesentlich wichtiger als die am Markt bereits eingepreiste Zinsanhebung seien jedoch die begleitenden Worte und Ansichten der Notenbank zur Inflationsentwicklung und der US-Konjunktur, sagte Marktexperte Andreas Lipkow von der Comdirect. "Der Drahtseilakt zwischen Inflationsbekämpfung und der Konjunkturstabilisierung in den USA ist wegweisend für die internationalen Finanzmärkte."

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.