Aktien Frankfurt Eröffnung: Etwas schwächer nach siebenwöchiger Gewinnstrecke

FRANKFURT (dpa-AFX) -Der Dax DE0008469008 befindet sich am Montag nach sieben Wochen mit Kursgewinnen auf Konsolidierungskurs. Kurz nach der Börseneröffnung verbuchte der Leitindex ein Minus von 0,32 Prozent auf 14 385,96 Zähler. Mit einem weiteren Hoch seit Anfang Juni hatte er vor dem Wochenende seine Kletterpartie fortgesetzt und allein seit Ende September fast 22 Prozent gewonnen.

Doch ungeachtet der aktuellen Abschläge bleibe die Dynamik nach oben bestehen, erläuterte Jochen Stanzl vom Broker CMC Markets. "Der Aufwärtstrend im Dax ist intakt", so der Analyst. Unterstützung komme gegenwärtig auch von sinkenden Ölpreisen.

Genauso stark wie das wichtigste deutsche Kursbarometer entwickelte sich in den zurückliegenden Wochen der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 EU0009658145, der am Montag nun ebenfalls etwas nachgab mit minus 0,3 Prozent. Der MDax DE0008467416 der mittelgroßen Werte DE0008467416 sank um 0,28 Prozent auf 25 674,49 Zähler.

Für etwas Unbehagen sorgt zum Wochenauftakt die Corona-Lage in China, wo vor dem Hintergrund steigender Infektionszahlen am Sonntag der erste Corona-Tote seit gut einem halben Jahr gemeldet wurde. Anleger fürchten nun, das Land könnte nach zuletzt vorsichtigen Signalen einer gewissen Öffnung die Zügel wieder anziehen.