Aktien Frankfurt Eröffnung: Erneuter Kursrutsch im Sog der US-Börsen

FRANKFURT (dpa-AFX) - Auf eine zweitägige Erholung folgt im Dax <DE0008469008> am Donnerstag der nächste große Kursrutsch. Die Inflationssorgen treiben die Anleger weltweit weiter um und dies zeigt sich vor allem bei Wachstumswerten etwa aus dem Technologiesektor. Der deutsche Leitindex sackte im frühen Handel um 2,16 Prozent auf 13 530,37 Punkte ab. Für den MDax <DE0008467416> ging es ähnlich deutlich bergab auf 27 970,13 Zähler. Der EuroStoxx 50 <EU0009658145> verlor 2,5 Prozent.

"Der Dax kann angesichts der Gemengelage aus Konjunkturrisiken und Zinserhöhungsängsten keinen Befreiungsschlag verbuchen", schrieb die Helaba am Donnerstag. Anstelle der Marke von 14 000 Punkten nimmt der Dax nun sein Wochentief bei 13 380 Punkten wieder ins Visier. Am Vorabend war es an den US-Börsen schon wieder zu einem Ausverkauf gekommen. Nach "heißen Inflationsdaten", wie sie Experten nannten, setzten dort vor allem die Technologiewerte ihren Kursrutsch fort.

Am Mittwoch hatte sich der Dax von der US-Inflation zwar nur kurz aus dem Tritt bringen lassen, doch war die Preissteigerung im April unerwartet hoch. Damit nehmen die Sorgen zu, dass die Teuerung noch viel länger auf zu hohem Niveau bleibt, hieß es bei der Commerzbank.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.