Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax startet Erholungsversuch nach Talfahrt

dpa-AFX

FRANKFURT (dpa-AFX) - Dank Rückenwinds von der Wall Street hat der Dax am Montag einen Erholungsversuch gestartet. Wenige Minuten nach dem Handelsstart gewann der deutsche Leitindex 1,44 Prozent auf 12 281,33 Punkte.

Am Freitag hatte der Dax mehr als 1 Prozent verloren und die zweite Woche in Folge mit herben Kursabschlägen beendet, was den niedrigsten Stand seit Anfang September bedeutete. Von seinem Rekordhoch im Januar aus hat er bis zu knapp 11 Prozent eingebüßt - im Sog der Angst vor einem schneller als gedachten Zinsanstieg in den USA, der die Börsen weltweit abrutschen ließ.

Doch am Montag half die Entwicklung am US-Aktienmarkt dem Dax erst einmal wieder auf die Beine. In New York hatten die Kurse vor dem Wochenende nach einem abermaligen Ausverkauf nach oben gedreht, wovon auch die asiatischen Börsen profitierten. Ob die Aktienmärkte kurzfristig das Schlimmste bereits hinter sich haben oder nur eine Zwischenerholung vor einem - laut Marktstrategen nicht ungewöhnlichen - zweiten Rutsch vollziehen, bleibt allerdings offen. Ein Ende der Schwächephase jedenfalls würde sich erst über etwa 12 750 Dax-Punkten andeuten, erklärte Chartexperte Franz-Georg Wenner vom Börsenstatistik-Magazin Index-Radar.

Auch die anderen deutschen Indizes legten einen freundlichen Wochenstart hin: Der MDax, in dem sich die mittelgroßen börsennotierten Unternehmen versammeln, stieg um 0,76 Prozent auf 25 219,74 Punkte, während der Technologiewerte-Index TecDax um 1,43 Prozent auf 2476,24 Zähler vorrückte. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 legte um 1,23 Prozent auf 3366,91 Punkte zu.