Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax stabil nach Rekord am Vortag

·Lesedauer: 1 Min.

FRANKFURT (dpa-AFX) - Nach Rekorden am Vortag warten die Anleger am deutschen Aktienmarkt zur Wochenmitte erst einmal ab. An der New Yorker Wall Street wurden am Dienstag nach der beeindruckenden Osterrally kurzfristig Gewinne mitgenommen, was Europas Börsen etwas die Laune verderbe, schrieb Marktanalyst Milan Cutkovic vom Handelshaus Axi.

Kurz nach dem Handelsstart legte der Dax <DE0008469008> am Mittwoch um 0,06 Prozent auf 15 221,13 Punkte zu. Für den MDax <DE0008467416> der mittelgroßen Werte ging es um 0,26 Prozent auf 32 550,84 Punkte hoch. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 <EU0009658145> gab zugleich um moderate 0,11 Prozent auf 3966,19 Punkte nach.

Insgesamt aber geht Experte Cutkovic angesichts der jüngsten starken Wirtschaftsdaten von einer weiter optimistischen Grundstimmung und damit einer Fortsetzung der Rekordläufe dies- und jenseits des Atlantiks aus. "Die Anleger sind angesichts der rosigen Prognosen für die wirtschaftliche Zukunft auch bereit, die schleppende Impfkampagne in den Ländern der Europäischen Union, inklusive Deutschland, vorübergehend zu ignorieren", schrieb er.

Am Vortag war der Dax, getrieben von starken US-Wirtschaftsdaten, erstmals über die Marke von 15 300 Punkten geklettert. An diesem Mittwoch nun wird sich das Interesse der Investoren nach dem europäischen Handelsschluss auf das Protokoll der US-Notenbank-Sitzung von Mitte März richten. Erhofft werden mehr Erkenntnisse zu den recht lockeren geldpolitischen Signalen der Notenbanker. Denn diese stehen laut Experten ein Stück weit im Kontrast zu den guten Konjunkturperspektiven, die eigentlich eine etwas straffere Geldpolitik erwarten ließen.