Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax bleibt deutlich hinter Dow Jones zurück

dpa-AFX

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die deutschen Aktien sind mit moderaten Kursgewinnen in den letzten Handelstag der Woche gegangen. Der Dax legte im frühen Handel um 0,11 Prozent auf 13 038,38 Punkte zu. Allerdings wird der Dax von den US-Börsen zunehmend abgehängt. So hat das deutsche Börsenbarometer auf Wochensicht leicht nachgegeben - während es der Dow Jones Index in dieser Woche auf ein stolzes Plus von 3 Prozent gebracht hat.

"Während die Wall Street das Tempo noch einmal erhöht hat, herrscht auf dem Frankfurter Börsenparkett weiterhin Zurückhaltung", stellte Milan Cutkovic vom Broker AxiTrader fest. Zum eine mache der starke Euro über 1,19 US-Dollar dem Dax zu schaffen. Eine feste Gemeinschaftswährung erschwert Exporte aus der Eurozone.

Zum anderen drücke die politische Unsicherheit über eine neue Regierung in Deutschland auf die Stimmung. "Solange es hier nicht zu Fortschritten kommt, dürfte der Index Mühe haben, den Schwung der Wall Street auch für neue Rekorde mitzunehmen", prognostizierte der Analyst.

Der EuroStoxx 50 startete 0,07 Prozent höher bei 3572,38 Punkten. In der zweiten deutschen Börsenreihe legte der MDax um 0,11 Prozent auf 27 056,75 Zähler zu. Der Technologiewerte-Index TecDax rückte um 0,46 Prozent auf 2527,45 Punkte etwas stärker vor.