Aktien Frankfurt: Dax mit leichter Erholung von schwachem Vortag

FRANKFURT (dpa-AFX) - Nach dem Rückschlag vom Dienstag hat der deutsche Aktienmarkt am Mittwochmittag keine klare Richtung eingeschlagen. Der Dax <DE0008469008> stieg zuletzt um 0,34 Prozent auf 14 437,69 Punkte. Der MDax <DE0008467416> der mittelgroßen Unternehmen stagnierte hingegen auf Vortagesniveau bei 29 914,49 Zählern. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 <EU0009658145> gewann rund 0,1 Prozent.

Kapitalmarktstratege Jürgen Molnar von RoboMarkets sieht den Dax aktuell auf Konsolidierungskurs. Zuletzt habe die Aussicht auf ein Ende des Lockdowns in Shanghai die Rezessionssorgen verringert. "Ob und wann die heutigen Öffnungen in China allerdings einen positiven Effekt für die arg strapazierten Lieferketten haben werden, ist zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht abzuschätzen", erklärte Molnar.

Die Aktien des Dax-Schwergewichts SAP <DE0007164600> konnten ihre Anfangsgewinne nicht halten. Zunächst hatten sie von einem besseren Gewinnausblick des Konkurrenten Salesforce <US79466L3024> profitiert, indem sie um bis zu 1,5 Prozent stiegen. Dann aber rutschten sie sogar leicht ins Minus ab. Ein Börsianer erklärte den abbröckelnden Kurs mit zunehmenden Befürchtungen, dass Salesforce der deutschen Softwareschmiede Marktanteile abjagen könnte.

Die Papiere der DWS <DE000DWS1007> stürzten um weitere 7 Prozent ab und weiteten die Verluste binnen zwei Handelstagen auf fast 13 Prozent aus. Tags zuvor hatte die Meldung über eine Durchsuchung der Geschäftsräume die Aktien der Fondsgesellschaft vom höchsten Stand seit Mitte Februar nach unten gerissen. Nach Angaben der Staatsanwaltschaft Frankfurt besteht der Verdacht des Kapitalanlagebetrugs. Die Muttergesellschaft Deutsche Bank <DE0005140008> reagierte in der Nacht zum Mittwoch und kündigte einen Chefwechsel bei der DWS an.

Die Titel von Zalando <DE000ZAL1111> büßten 3,0 Prozent ein. Die britische Bank Barclays hatte die Aktien des Online-Modehändlers von "Overweight" auf "Equal Weight" abgestuft und das Kursziel auf 48 Euro gesenkt. Zalando habe zwar langfristig gute Aussichten, stehe jedoch auf kurze Sicht insbesondere in Deutschland vor Herausforderungen, da die hohe Inflation die Kauflaune der Menschen dämpfen dürfte, glaubt Analyst Andrew Ross.

Die Aktien von Lanxess <DE0005470405> bauten ihre Vortagesgewinne nach positiven Analystenreaktionen auf die Ausgliederung des Geschäfts mit Spezial-Kunststoffen aus. Mit 2,5 Prozent Kursplus ging es für die Papiere des Spezialchemiekonzerns auf ein weiteres Hoch seit Ende Februar. Das tags zuvor gemeldete Gemeinschaftsunternehmen mit der Beteiligungsgesellschaft Advent honorierten die Anleger damit insgesamt mit einem Kurszuwachs von rund 14 Prozent. Analyst Andreas Heine vom Investmenthaus Stifel sprach eine Kaufempfehlung mit einem Kursziel von 65 Euro aus./edh/stk

--- Von Eduard Holetic, dpa-AFX ---

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.