Aktien Frankfurt Ausblick: Rally nach US-Inflationsdaten geht weiter

FRANKFURT (dpa-AFX) -Die Freude der Anleger über eine etwas moderatere Inflation in den USA hält am Freitag zunächst an - mit weiteren Gewinnen im Dax DE0008469008. Zudem kommt gut an, dass die chinesische Führung ihre strikten Corona-Bestimmungen etwas lockerte. So wurde die Zeit, die Einreisende in Quarantäne verbringen müssen, leicht verringert.

Eine Stunde vor dem Xetra-Start deutet der X-Dax als Indikator für den Leitindex ein Plus von 0,7 Prozent auf 14 248 Punkte an. Am Donnerstagnachmittag war der Dax nach der Veröffentlichung der US-Verbraucherpreise für Oktober auf das höchste Niveau seit Juni gesprungen. Sein Wochenplus beträgt damit gut 5 Prozent. Der etwas weniger starke Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 EU0009658145 wird am Freitag ebenfalls klar im Plus erwartet.

"Der Grund für die gestrige Bewegung ist schnell erklärt", sagte Commerzbank-Devisenexperte Ulrich Leuchtmann mit Blick auf den im Gegenzug schwachen US-Dollar. "Die Oktober-Inflation fiel niedriger aus, als von allen durch Bloomberg befragten Analysten erwartet worden war. Damit wird weniger wahrscheinlich, dass die Fed ihren Leitzins noch sehr, sehr weit anhebt." Ein niedrigerer zu erwartender Zins mache den Dollar weniger attraktiv. Für Aktienanleger liefert er dagegen Kaufargumente.

Thomas Altmann, Portfoliomanager bei QC Partners, sieht eine "weltweite Signalwirkung". Auch die Erwartungen an die Zinswende in Europa seien gesunken. Am deutschen Aktienmarkt wird laut Altmann nun spannend, wie der Dax nach dem Sprung über 14 000 Punkte reagiert. Einerseits sieht er eine Art Kaufzwang bei bislang zu zurückhaltenden Investoren, die sich an festen Anlagemodellen orientieren. Einige andere könnten indes bereits jetzt "Höhenangst bekommen".

Mit Blick auf die Unternehmen wird es nach bewegten Tagen mit vielen Quartalsberichten vor dem Wochenende ruhiger. Aufwärts geht es vorbörslich für Papiere von Stabilus LU1066226637. Der Auto- und Industriezulieferer knackte im abgelaufenen Geschäftsjahr die Umsatzmilliarde. Auch Salzgitter legen zu. Der Stahlkonzern rechnet zwar mit einer weiteren Eintrübung des Marktumfelds, blieb aber bei seinen Zielen.

Im Nebenwertesegment gibt es mit der Cantourage Group DE000A3DSV01 eine Erstnotiz. Das Unternehmen will nach eigenen Worten den Markt für medizinisches Cannabis revolutionieren.