Aktien Frankfurt Ausblick: Freundlicher Auftakt erwartet

FRANKFURT (dpa-AFX) -Erneut gestützt von starken Vorgaben der US-Börsen dürfte der deutsche Aktienmarkt am Dienstag mit moderaten Gewinnen eröffnen. In den USA ging die Erholung nach dem jüngsten Rückschlag am Vorabend weiter. Dabei preschten Technologiewerte in den Nasdaq-Indizes voran auf neue Jahreshochs. Hierzulande fehlt allerdings bislang noch größerer Schwung nach der Jahresauftaktrally.

Rund eine Dreiviertelstunde vor dem Handelsauftakt am Montag signalisiert der X-Dax für den deutschen Leitindex DE0008469008 ein Plus von rund 0,2 Prozent auf 15 137 Punkte. Vor einer Woche hatte der Dax mit 15 269 Punkten einen Höchststand seit Februar 2022 erreicht und war in dem noch jungen Jahr um fast 10 Prozent gestiegen. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 EU0009658145 wird zum Börsenstart rund 0,4 Prozent höher erwartet.

Frische Impulse könnten am Dienstag einige konjunkturelle Stimmungsbarometer liefern. Für Deutschland steht der GfK-Konsumklimaindex auf der Agenda, gefolgt von Einkaufsmanagerindizes aus Deutschland, Europa und den USA.

Das deutsche Konsumklima hellte sich auf niedrigem Niveau weiter auf, wie das Nürnberger Marktforschungsunternehmen GfK mitteilte. "Weniger stark steigende Preise für Energie - auch aufgrund kostendämpfender Maßnahmen der Bundesregierung - sind in erster Linie für den erfreulichen Start verantwortlich", hieß es zur Begründung.

Die Aktien von Rheinmetall DE0007030009 stiegen nach einem positiven Umsatzsignal durch Konzernchef Armin Papperger in einem "Stern"-Interview auf der Handelsplattform Tradegate im Vergleich zum Xetra-Schlusskurs um rund 1,3 Prozent. So könnten die Erlöse mittelfristig eventuell noch mehr steigen, als der Konzern im November angekündigt hatte.

Möglicherweise könnten die Quartalszahlen des britischen Nahrungsmittelriesen AB Foods GB0006731235 Auswirkungen auf die Südzucker-Aktie DE0007297004 haben.