Aktien Frankfurt Ausblick: Dow auf Rekordhoch zieht Dax nicht mehr mit

·Lesedauer: 1 Min.

FRANKFURT (dpa-AFX) - Nach einem robusten Wochenstart dürfte der Dax <DE0008469008> am Dienstag wieder etwas nachgeben. Damit geht die jüngste Hängepartie des Leitindex weiter. "Die Aktienmärkte bleiben gefangen im Spannungsfeld zwischen Impfstoff-Hoffnung und Covid-19 Lockdown", erklärte Marktbeobachter Thomas Altmann vom Vermögensverwalter QC Partners. Eine knappe Stunde vor dem Beginn des Xetra-Handels indizierte der X-Dax als Indikator für den Leitindex ein Minus von 0,17 Prozent auf 13 117 Punkte.

Die bloße Hoffnung auf einen Ausweg aus der Krise treibt die Börsen nicht mehr so stark an wie noch vor einer Woche. Am Vortag war eine Kurs-Rally, ausgelöst von der Aussicht auf einen weiteren wirksamen Impfstoff gegen Covid-19, am Nachmittag abgeflaut. In New York reichte es zwar für einen neuen Rekord des Dow Jones Industrial <US2605661048>, international gesehen halten sich Anleger aber eher bedeckt. In Asien war das Bild durchwachsen.

Am Dienstag rücken nun neben den Neuigkeiten zum Kampf gegen das Coronavirus neue Wirtschaftsdaten aus den USA ins Blickfeld. Daten aus dem Einzelhandel und der Industrie könnten neue Anhaltspunkte liefern, wie sehr die Pandemie den privaten Konsum und die Wirtschaft belastet.

Mit Blick auf Einzeltitel ist die Lage ruhig. Aktien von Zooplus <DE0005111702> gaben auf Tradegate um ein halbes Prozent nach. Der Tierbedarfshändler hatte am Morgen endgültige Geschäftszahlen für die ersten neun Monate des Jahres veröffentlicht.