Aktien Frankfurt Ausblick: Dax versucht sich weiter zu stabilisieren

FRANKFURT (dpa-AFX) - Nach einem bislang schwachen Wochenverlauf mit Kursen von zuletzt deutlich unter 14 000 Punkten dürfte sich der Dax <DE0008469008> am Donnerstag zunächst nur mit kleinen Schritten nach vorne wagen. Am Vortag war der deutsche Leitindex im frühen Handel auf den niedrigsten Stand seit fast sieben Wochen gefallen, hatte es anschließend aber wieder in grünes Terrain geschafft.

Eine Stunde vor dem Xetra-Start signalisierte der X-Dax als Indikator für den deutschen Leitindex Dax <DE0008469008> ein Plus von 0,6 Prozent auf 13 881 Punkte. Auch für den Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 <EU0009658145> wird eine Stabilisierung prognostiziert.

Im Fokus steht die Saison der Quartalsberichte von Unternehmen vor allem aus der zweiten und dritten Reihe. Am Nachmittag dürften Inflationsdaten aus Deutschland das Interesse auf sich ziehen. Bei einer Inflation von deutlich über sieben Prozent steht die Europäische Zentralbank (EZB) seit einiger Zeit erheblich unter Druck, dem Beispiel der US-Notenbank Fed zu folgen und die Zinsen anzuheben. Dies zusammen mit Rezessionssorgen hatte die Aktienmärkte zuletzt belastet.

Im vorbörslichen Aktienhandel auf Tradegate stiegen Hellofresh <DE000A161408> um weitere 2,7 Prozent, nachdem sie am Vortag bereits um fast zwölf Prozent nach oben geschnellt waren nach starken Quartalszahlen. Der Versender von Kochboxen hat im ersten Quartal die Zahl der Kunden und deren Bestellungen gesteigert. Delivery Hero <DE000A2E4K43> legten nach Quartalszahlen um 2,6 Prozent zu. Beide Aktien waren in den vergangenen Monaten stark unter Druck geraten.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.