Aktien Frankfurt Ausblick: Dax trotz leichter Verluste weiter über 13 000 Punkte

·Lesedauer: 1 Min.

FRANKFURT (dpa-AFX) - Leichte Verluste auf hohem Kursniveau sind zur Wochenmitte am deutschen Aktienmarkt zu erwarten. Damit dürfte sich das Auf und Ab der vergangenen Handelstage am Mittwoch fortsetzen. "Der Schwung geht verloren", erklärte Analyst Christian Schmidt von der Helaba. Mit Blick auf den Tag zuvor, als der Dax <DE0008469008> auf der Stelle trat, sprach der Aktienexperte von einem "lustlosen Handelsverlauf". Möglicherweise verabschiedeten sich die Investoren angesichts drohender Lockdowns bereits frühzeitig vom Börsenjahr 2020.

Eine knappe Stunde vor dem Beginn des Xetra-Handels indizierte der X-Dax als Indikator für den Dax diesen 0,35 Prozent niedriger auf 13 087 Punkte.

Experten zufolge schafft es der Dax derzeit nicht, über 13 300 Punkte nach oben auszubrechen. An diese Marke war der Index zuletzt mehrfach heran gelaufen, angetrieben von der Aussicht auf wirksame Corona-Impfstoffe. Andererseits findet er aber nach unten Unterstützung. "Bei Rücksetzern gibt es weiterhin genug Käufer, die den Dax vor einem Absturz bewahren", sagte Marktbeobachter Thomas Altmann vom Vermögensverwalter QC Partners.

Im vorbörslichen Handel stiegen die Aktien der Software AG um mehr als vier Prozent. Händler sprachen von einer guten Auftragslage des Software-Entwicklers im dritten Quartal. Unter Druck gerieten hingegen die Papiere der Global Fashion Group <LU2010095458>. Sie büßten gut 6 Prozent ein. Der Online-Modehändler stockt das Aktienkapital um 120 Millionen Euro auf.