Aktien Frankfurt Ausblick: Dax legt weiter zu - Biden kurz vor Wahlsieg

·Lesedauer: 2 Min.

FRANKFURT (dpa-AFX) - Mit der Aussicht auf einen neuen US-Präsidenten Joe Biden dürfte der Dax <DE0008469008> am Donnerstag seine jüngste Erholung fortsetzen. Am Markt herrscht Gelassenheit. "Grundsätzlich können die Börsen sowohl mit Donald Trump als auch mit Joe Biden leben, so unterschiedlich die Charaktere und die Wahlprogramme der beiden auch sind", erklärte Marktexperte Thomas Altmann vom Vermögensverwalter QC Partners.

Der X-Dax als Indikator für den deutschen Leitindex signalisierte knapp eine Stunde vor dem Xetra-Start einen Zuwachs von 0,18 Prozent auf 12 346 Punkte. Damit hat der deutsche Leitindex einen Großteil des Einbruchs der vergangenen Woche wettgemacht. Bis zum Vortag hatte er ausgehend vom Tief am Freitag bei 11 450 Punkten bereits wieder um mehr als siebeneinhalb Prozent zugelegt. Der EuroStoxx 50 <EU0009658145> als Leitbarometer der Eurozone wird am Donnerstag 0,13 Prozent höher erwartet.

Der Demokrat Joe Biden steht offenbar kurz davor, die Wahl zum nächsten US-Präsidenten zu gewinnen. Nach Berechnungen der Nachrichtenagentur AP und des TV-Senders Fox News kommt Biden inzwischen auf 264 der für einen Sieg bei der Präsidentenwahl nötigen 270 Stimmen von Wahlleuten. Demnach bräuchte der ehemalige Vize von Präsident Barack Obama nur noch einen Bundesstaat für sich zu entscheiden.

Nach dem Trubel am Vortag rund um die US-Präsidentenwahl schauen die Anleger an diesem Donnerstag wieder stärker auf die Berichtssaison in Deutschland, die angesichts der großen Menge an Unternehmenszahlen für Bewegung sorgen dürfte. Die Zahlen von HeidelbergCement <DE0006047004> nannte ein Händler solide. Der Ausblick sei etwas besser. HeidelbergCement gewannen auf Tradegate moderat zum Xetra-Schluss dazu. Die Aktien des Rückversicherers Munich Re <DE0008430026> gaben leicht nach, ebenfalls nach Quartalszahlen. Der Konzern wagt nach wie vor keine Gewinnprognose für 2020.

Im MDax <DE0008467416> waren auf Tradegate mit hohem Kurszuwachs die Papiere des Medienkonzerns ProSiebenSat.1 <DE000PSM7770> besonders auffällig. Die Werbeerlöse erholen sich, ProSieben schreibt wieder schwarze Zahlen.