AKTIEN IM FOKUS: VW bauen Vortagesplus aus - gesamte Branche auf Erholungskurs

dpa-AFX

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Aktien von VW haben am Dienstag ihren starken Vortageslauf fortgesetzt. Auf die zu Wochenbeginn angehobenen Unternehmensziele folgten nun zahlreiche positive Analystenkommentare. Am späteren Vormittag gewannen die Anteilsscheine an der Dax -Spitze 3,36 Prozent auf 170,95 Euro. Damit erreichten sie den höchsten Stand seit September 2015, als VW wegen des Abgasskandals in den USA erstmals in die Schlagzeilen geraten und der Aktienkurs eingebrochen war.

Die Analysten Stefan Burgstaller von Goldman Sachs und Michael Raab von Kepler Cheuvreux bekräftigten ihre Kaufempfehlung für VW. Zugleich beließ Burgstaller die Aktie auf der "Conviction Buy List", und ist damit besonders überzeugt von seinem Anlageurteil. Die Aussagen über die mittelfristigen Ziele, so schrieb etwa Raab, passten zur jüngst zu beobachtenden, positiven operativen Geschäftsentwicklung und untermauerten, dass die Wolfsburger auf einem besseren Weg seien als bislang von ihm gedacht.

Nach den angehobenen Unternehmenszielen für 2020 lägen die Markterwartungen für den operativen Gewinn und den Vorsteuergewinn nun unter den jeweiligen Unternehmenszielspannen, schrieb Analyst Patrick Hummel von der Schweizer Bank UBS. Auch für Hummel ist VW ein "Top Pick" unter den europäischen Autoherstellern.

Zudem wurde VW auch von der allgemeinen Erholung der Autobranche gestützt. Mit plus 1,14 Prozent legte der Sektor unter den insgesamt 19 europäischen Branchen am deutlichsten zu. Die Papiere von BMW stiegen um 1,85 Prozent auf 86,76 Euro und die von Daimler um 1,35 Prozent auf 70,40 Euro, nachdem es seit seit Anfang des Monats für sie infolge der Eurostärke fast ausschließlich abwärts gegangen war. Der Euro bewegte sich am Vormittag kaum und wurde zuletzt mit 1,1731 US-Dollar gehandelt.