AKTIEN IM FOKUS: Internetwerte etwas erholt - Positive Morgan-Stanley-Studie

NEW YORK (dpa-AFX) - Aktien von Internet-Lieferdiensten haben sich am Dienstag mit kräftigen Zuwächsen gegen die jüngste Kursschwäche gestemmt. Eine positive Studie der US-Bank Morgan Stanley zu Delivery Hero <DE000A2E4K43> gab dem Sektor insgesamt Auftrieb. Die Titel des Essenslieferdienstes verteuerten sich an der Spitze im MDax <DE0008467416> um 7,7 Prozent auf 44,42 Euro.

Analystin Miriam Josiah von Morgan Stanley zeigte sich erfreut darüber, dass die Profitabilität beim Unternehmen mittlerweile einen größeren Stellenwert einnimmt. Dies mache die mittelfristige Margenstory überzeugender. Sie stufte Delivery Hero daher von "Equal-weight" auf "Overweight" hoch, mit einem von 62 auf 73 Euro angehobenen Kursziel.

Für Internetwerte insgesamt sieht die Expertin zwar noch Risiken durch ein schwächeres Konsumklima, doch eröffneten die niedrigen Aktienbewertungen in der Branche mittlerweile auch gute Gelegenheiten, schrieb sie in ihrer Studie.

Im Dax <DE0008469008> sicherten sich die Anteile des Online-Modehändlers Zalando <DE000ZAL1111> den ersten Platz mit plus 3,7 Prozent auf 23,26 Euro. Gleich dahinter folgten die Aktien des designierten Dax-Absteigers Hellofresh <DE000A161408> mit einem Kursgewinn von 3,5 Prozent auf 24,71 Euro.

Für die Papiere des Kochboxenversenders Hellofresh blieben die Berenberg Bank und die Bank of America am Dienstag bei ihren Kaufempfehlungen. Die Bank of America senkte dabei das Kursziel, das mit 58 Euro aber immer noch fast zweieinhalbmal so hoch ist wie der aktuelle Kurs.

Delivery Hero, Hellofresh und Zalando hatten während der Pandemie zu den Höhenfliegern am deutschen Aktienmarkt gezählt, weil aufgrund der Lockdowns mit Schließungen von Restaurants und Geschäften der Internethandel boomte. Mit dem Wiederhochfahren des öffentlichen Lebens war die Boomphase dann schnell vorbei. Inzwischen wurden die hohen Bewertungen der Aktien deutlich abgebaut.