AKTIEN IM FOKUS: Energiewerte beenden Erholung wieder - Vor allem Nordex schwach

·Lesedauer: 1 Min.

FRANKFURT (dpa-AFX) - Eine zuletzt kurze Erholung ist am Montag bei Energieaktien schon wieder von den Anlegern beendet worden. Allen voran beim MDax <DE0008467416>-Mitglied Nordex <DE000A0D6554> gab es deutliche Kursverluste von 3,1 Prozent, nachdem sich der Kurs hier zum Ende der Vorwoche vom zuvor erreichten Tief seit November 2020 erholt hatte. Im Dax <DE0008469008> sanken die Aktien von RWE <DE0007037129> relativ milde um 0,6 Prozent, während Siemens Energy <DE000ENER6Y0> dort als Schlusslicht um 2,5 Prozent fielen. Im SDax <DE0009653386> verloren Verbio <DE000A0JL9W6> 0,8 Prozent.

Die Branche blickt auf eine schwächere Phase zurück, belastet von den Inflations- und Zinsbedenken der Anleger, weil die Geschäfte vor allem im Bereich der Erneuerbaren Energien als kapitalintensiv gelten. Nach einem Zwischenhoch Ende April waren Nordex bis zum Vorwochentief um fast ein Drittel abgesackt. Laut dem Marktexperten Andreas Lipkow von der Comdirect legen Anleger nun den Fokus eher auf zyklische Branchen denn auf solche aus dem Energiesektor mit allgemein defensivem Charakter. Außerdem verwies er auf ein gewisses Zögern der Anleger angesichts der bevorstehenden Bundestagswahl.