AKTIEN IM FOKUS: Corona-Verlierer wieder schwach - MTU am Dax-Ende

·Lesedauer: 1 Min.

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die zuletzt stabilisierten Corona-Verlierer haben am Dienstag angesichts zunehmend verunsicherter Anleger überdurchschnittlich verloren. Am deutlichsten traf es im Dax <DE0008469008> die Papiere von MTU <DE000A0D9PT0>, die den Rückschlag vom Vortag um über 3 Prozent auf 154,80 Euro ausweiteten. Am Freitag waren die Papiere des Triebwerkbauers mit 169,30 Euro noch auf das höchste Niveau seit Juni geklettert, dann aber an den 200-Tage-Trendlinien abgedreht.

Die jüngste Erholung der Papiere im Luftfahrtbereich führte JPMorgan <US46625H1005>-Experte David Perry auf Hoffnungen auf mindestens einen Covid-Impfstoff im kommenden Monat, die Einführung von Schnelltests an einigen Flughäfen sowie positive Signale von Auírbus an ihre Zulieferer zurück. Die Ausweitung und Verschlimmerung der Corona-Pandemie stelle die Kurserholung aber wieder in Frage, so Perry.

Auch in den Papieren von Airbus <NL0000235190>, der Lufthansa <DE0008232125> und Fraport <DE0005773303> wackelt die Stabilisierung im Chart wieder.