AKTIEN IM FOKUS: BOFA bewegt Chemiewerte - BASF stark nach Empfehlung

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die US-Investmentbank Bank of America <US0605051046> (BofA) hat am Montag mit einer Branchenstudie europaweit Chemiewerte in den Fokus gerückt. Der Sektorindex Stoxx Europe 600 Chemicals <EU0009658608> legte in der Markterholung überdurchschnittlich zu.

Im Dax <DE0008469008> setzten sich BASF <DE000BASF111> mit einem Kursgewinn von bis zu 4,1 Prozent an die Spitze. Mit 43,165 Euro schafften sie es zurück über die 21 Tage-Linie und fast wieder an das Zwischenhoch von vorletzter Woche heran. Der Bofa-Experte Matthew Yates empfahl die Papiere der Ludwigshafener mit einem Kursziel von 50 Euro und machte damit eine Kehrtwende nach zuletzt skeptischer Einstufung. Der Markt verkenne die Absicherungsgeschäfte der Öl- und Gastochter Wintershall, so Yates.

Insgesamt könnten fehlende Gaslieferungen aus Russland die Chemieproduktion in Deutschland bis 2024 um ein Fünftel drücken, erklärte er. Einige Branchenwerte notierten bereits unter Buchwert angesichts des aktuellsten Kapitels schwindender Wettbewerbsfähigkeit.

Akzo Nobel <NL0000009132> liefen nach einer Abstufung auf "Hold" der Branche hinterher. Solvay <BE0003470755>ließen sich mit einem Kursgewinn von über 4 Prozent von einer Abstufung nicht beirren.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.