AKTIEN IM FOKUS 2: Lufthansa am Dax-Ende - Luftfahrtwerte unter Druck

dpa-AFX

(neu: Schlusskurse)

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Aktien von Fluggesellschaften sind am Donnerstag stark unter Druck geraten. Die Papiere der Lufthansa fielen nach anfänglichen Gewinnen zum Handelsschluss um 8,56 auf 19,06 Euro. Bei den Aktien des Billigfliegers Easyjet , der am Morgen Geschäftszahlen vorgelegt hatte, das gleiche Bild: Nach einen positiven Start ging es um knapp 6 Prozent nach unten, obwohl die Gesellschaft trotz der Turbulenzen rund um den Brexit mit mehr Gewinn rechnet als zuletzt. Der Branchenindex Stoxx Europe 600 Travel & Leisure war mit minus 1,52 Prozent einer der größten Verlierer im Branchentableau.

Händler fanden zunächst keine eindeutigen Treiber. Nach den zuletzt starken Kursentwicklungen schienen Investoren verstärkt Kasse zu machen, sagte einer von ihnen. Er hält den Beginn einer Sektorrotation für möglich. Damit ist gemeint, dass vor allem Großanleger ihr Engagement in einer Branche zurückfahren und dafür stärker in einer anderen investieren.

Mit Blick auf die Lufthansa sei Verkaufsdruck bereits am Wochenbeginn aufgekommen, erklärte Marktexperte Andreas Lipkow. Dies sei lediglich durch die zwischenzeitlich etwas stabilere Marktlage unterbrochen worden. Anleger nähmen nach dem starken Lauf nun erst einmal Gewinne mit, was angesichts des anstehenden "Sommerlochs" durchaus nachvollziehbar sei.

Die Lufthansa-Aktien waren zur Wochenmitte bei 21,225 Euro auf den höchsten Stand seit Oktober 2007 gestiegen. Erst zu Wochenbeginn hatte die Airline sich optimistischer zur Geschäftsentwicklung geäußert und ihr Gewinnziel angehoben. Die Geschäfte laufen indes schon eine Weile wieder besser, was sich auch im Aktienkurs widerspiegelt. Mit einem Plus von rund 65 Prozent führen die Anteilscheine den Dax mit Blick auf den bisherigen Jahresverlauf an.