AKTIEN-FLASH 2: Gewinnmitnahmen bei Deutsche Post nach Prognoseerhöhung

·Lesedauer: 1 Min.

(neu: Kursentwicklung aktualisiert, mehr Details zur Kursentwicklung)

FRANKFURT (dpa-AFX) - Ein optimistischerer Unternehmensausblick hat den Aktien der Deutschen Post <DE0005552004> am Mittwochnachmittag nur kurz frischen Schwung verliehen. Die Papiere des Logistikkonzerns schnellten in der Spitze um mehr als 2 Prozent in die Höhe und erreichten bei 59,60 Euro einen Höchststand. Dann aber machten einige Investoren erst einmal Kasse nach dem starken Lauf der letzten Monate. Zuletzt fielen die Papiere um knapp ein halbes Prozent auf 58,08 Euro. Für 2021 steht damit immer noch ein Plus von gut 43 Prozent auf dem Kurszettel, seit dem Corona-Crashtief im März 2020 hat sich der Kurs mehr als verdreifacht.

Bereits im Handelsverlauf an diesem Mittwoch hatte der Experte Daniel Roeska vom US-Analysehaus Bernstein Research eine Anhebung der Jahresziele als wahrscheinlich erachtet. Im Vergleich zu den Zeiten vor der Pandemie gebe es derzeit noch starken Rückenwind für Logistikkonzerne. Am Nachmittag schraubte die Post dann tatsächlich ihre Prognosen nach oben.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.