Aktien Europa: Wenig Bewegung - Eurostoxx knapp über 200-Tage-Linie

PARIS/LONDON (dpa-AFX) -An Europas Börsen hat sich am Dienstagvormittag wenig getan. Der EuroStoxx 50 EU0009658145 blieb in Sichtweite seines Höchststands seit Mitte August, den er tags zuvor bei 3719 Punkten erreicht hatte.

Der europäische Leitindex lag nach gut zwei Handelsstunden 0,2 Prozent im Plus bei 3716 Punkten und bleibt damit knapp über der 200-Tage-Linie. Der jüngste Versuch, den längerfristigen Trendindikator hinter sich zu lassen, war im August gescheitert. Gestützt wird der EuroStoxx insbesondere von starken ASML sowie einigen deutschen Standardwerten.

Der französische Cac 40 FR0003500008 entfernte sich derweil etwas weiter von seinem Zwischenhoch vom Freitag bei 6466 Punkten. Er büßte 0,1 Prozent ein auf 6410 Punkte. Auch für den britischen FTSE 100 GB0001383545 ging es etwas abwärts auf 7291 Punkte.

Gefragt waren vor allem Technologiewerte EU0009658921, dank einer optimistischen Studie von Morgan Stanley für die Halbleiterbranche. Analyst Lee Simpson findet sie bei zunehmend günstigerem Verhältnis zwischen Chancen und Risiken attraktiv. ASML und BE Seminconductor hob er mit "Overweight"-Einstufungen hervor, worauf beide Papiere mit deutlichen Kursgewinnen reagierten. Aber auch mit "Equal-weight" eingestufte Infineon legten zu - und sogar ASM International nach Votum "Underweight".

Renault-Aktien verloren derweil nach zwei starken Tagen zeitweise fast 5 Prozent. Der französische Autobauer will seinen Umbau forcieren und mit einer Trennung der Elektro- und Verbrennergeschäfte auf lange Sicht rund doppelt so profitabel arbeiten. Goldman-Sachs-Analyst George Galliers hält die strategischen Ziele vom Kapitalmarkttag für ambitioniert.

In London profitierten Aktien des Primark-Eigentümers AB Foods im verhaltenen Markt von Aktienrückkaufplänen. Am FTSE-Ende lagen derweil Papiere des Bauunternehmens Persimmon nach bestätigten Jahreszielen und einer leichten Abstufung durch das Investmenthaus Peel Hunt.