Aktien Europa Schluss: Weiterer Druck nach Kursrutsch am Montag

·Lesedauer: 1 Min.

PARIS/LONDON (dpa-AFX) - Die Stimmung an Europas Börsen ist auch am Dienstag trüb geblieben. Nach dem Kursrutsch zu Wochenbeginn ging es weiter bergab, denn die Furcht vor den wirtschaftlichen Auswirkungen der zweite Corona-Welle hat die Anleger wieder fest im Griff. Es könnte noch einige Zeit dauern, bis sich die Optimisten wieder in den Markt trauten, erwartet Marktanalyst Neil Wilson vom Handelshaus Markets.com. Sie könnten sogar beschließen, bis nach den US-Wahlen Anfang November zu warten.

Der EuroStoxx <EU0009658145> büßte letztlich 1,12 Prozent auf 3070,60 Punkte ein, nachdem der Eurozonen-Leitindex am Montag um knapp 3 Prozent abgesackt war. Nun ist der Index wieder auf dem tiefsten Stand seit Mitte Juni angekommen.

In Paris fiel der Cac 40 <FR0003500008> am Dienstag um 1,77 Prozent auf 4730,66 Punkte. Der Londoner FTSE 100 <GB0001383545> ("Footsie") hielt sich, wie bereits am Vortag, erneut etwas besser mit minus 1,09 Prozent auf 5728,99 Punkte.