Aktien Europa Schluss: Versöhnlicher Wochenschluss nach robustem US-Jobbericht

PARIS/LONDON (dpa-AFX) - Der EuroStoxx 50 <EU0009658145> hat am Freitag eine fünftägige Talfahrt mit einem Kurssprung beendet. Für Freude sorgten Anzeichen für eine leichte Abschwächung des immer noch robusten und engen US-Arbeitsmarktes. Die zuletzt dominanten Zins- und Inflationssorgen rückten damit etwas in den Hintergrund.

Der EuroStoxx als Leitindex der Eurozone zog um 2,54 Prozent auf 3544,38 Punkte an. Auf Wochensicht ergibt sich unter dem Strich ein Minus von 1,65 Prozent. Der französische Cac 40 <FR0003500008> stieg am Freitag um 2,21 Prozent auf 6167,51 Punkte. In London gewann der FTSE 100 <GB0001383545> 1,86 Prozent auf 7281,19 Zähler.

In den USA stieg zwar im August die Arbeitslosigkeit überraschend an, allerdings von niedrigem Niveau aus. Das Lohnwachstum verlangsamte sich etwas, bleibt im längeren Vergleich aber hoch. Zudem ging das Ausmaß der Beschäftigungszunahme im Vergleich zum Juli zurück, als außerordentlich viele neue Stellen geschaffen wurden.

Damit ist insgesamt laut Beobachtern der Druck auf die US-Notenbank Fed, die Zinsen im Kampf gegen die Inflation kräftig zu erhöhen, zumindest nicht noch weiter gestiegen. Dementsprechend stiegen auch die Kurse an der tonangebenden Wall Street und zogen die Märkte diesseits des Atlantiks mit nach oben.