Aktien Europa Schluss: Unruhiger Handel endet etwas höher

PARIS/LONDON (dpa-AFX) - In einem weiter von Nervosität geprägten Handel haben die wichtigsten europäischen Aktienmärkten am Montag etwas höher geschlossen. "Die Marktteilnehmer achten zurzeit auf jede noch so kleine Nachricht über die Coronavirus-Fälle", sagte Marktexperte Andreas Lipkow von der Comdirect Bank. Rationalität suche man derzeit vergebens.

Der EuroStoxx 50 <EU0009658145> begann stark, drehte dann ins Minus und profitierte im späten Handel wiederum von einer deutlich anziehenden Wall Street. Mit plus 0,28 Prozent auf 3338,83 Punkte ging der Leitindex der Eurozone über die Ziellinie. In der Vorwoche hatte er wegen der Angst vor einer schnellen Ausbreitung des neuartigen Coronavirus mehr als 12 Prozent an Wert eingebüßt und war auf den tiefsten Stand seit Sommer 2019 gefallen.

In Paris rückte am Montag der Cac 40 <FR0003500008> um 0,44 Prozent auf 5333,52 Zähler vor. Noch deutlich im Plus schloss in London der FTSE 100 <GB0001383545> mit 1,13 Prozent 6654,89 Punkten.