Aktien Europa Schluss: Turbulente Börsenwoche endet versöhnlich

·Lesedauer: 1 Min.

PARIS/LONDON (dpa-AFX) - Nach dem jüngsten Kursrutsch hat sich die Erholung an Europas Börsen am Freitag kraftvoll fortgesetzt. Vor allem wirkten Aussagen von Mitgliedern der US-Notenbank (Fed) beruhigend, dass die vom Wirtschaftsaufschwung ausgelösten Preissteigerungen nur ein vorübergehendes Phänomen seien. Das stützte die Erholung an den US-Börsen und gab auch den Aktienmärkten europaweit Auftrieb. Die Rendite der viel beachteten zehnjährigen US-Staatsanleihen sanken zudem und einige der jüngst im Preis stark gestiegenen Rohstoffe gaben nach. Auch das ließ die Furcht vor einer schärferen Geldpolitik zur Bekämpfung der Inflation abebben.

Der EuroStoxx 50 <EU0009658145> schloss mit einem Plus von 1,64 Prozent auf 4017,44 Punkte und beendete die turbulente Börsenwoche so mit einem nur Abschlag von 0,4 Prozent.

Der Pariser Cac 40 <FR0003500008> erholte sich am Freitag mit plus 1,54 Prozent auf 6385,14 Zähler und schloss damit im Wochenvergleich prozentual unverändert. Der Londoner FTSE 100 <GB0001383545> gewann 1,15 Prozent auf 7043,61 Punkte.