Aktien Europa Schluss: Richtung fehlt trotz erneuter Wall-Street-Rekorde

dpa-AFX

PARIS/LONDON/MADRID (dpa-AFX) - Die jüngsten Rekorde an der Wall Street haben Europas Börsen am Dienstag keinen Schwung gegeben. Allerdings kamen auch die Aktienkurse in New York trotz erneuter Bestmarken für den Leitindex Dow Jones Industrial und den Technologiewerte-Index Nasdaq 100 nur wenig von der Stelle.

Der EuroStoxx 50 pendelte um sein jüngst erreichtes Niveau und schloss 0,04 Prozent höher bei 3607,77 Punkten. Damit bewegt sich der Leitindex der Eurozone schon den zwölften Handelstag in Folge in einer engen Spanne um die Marke von 3600 Punkten. Für den französischen Cac 40 ging es letztlich um 0,03 Prozent auf 5361,37 Zähler abwärts und der britische FTSE 100 verlor 0,14 Prozent auf 7516,17 Punkte.

Der spanische Leitindex Ibex 35 stieg indes um 0,35 Prozent auf 10 216,80 Punkte, obwohl sich im Katalonien-Konflikt die Spannungen zwischen der Zentralregierung in Madrid und den Separatisten in Barcelona weiter verschärften. Grund dafür war die Inhaftierung zweier prominenter Aktivisten der katalanischen Unabhängigkeitsbewegung. Zudem korrigierte Madrid die Wachstumserwartung für das kommende Jahr wegen des Konflikts nach unten.