Aktien Europa Schluss: Kein Schwung durch Wall-Street-Rekorde und Zahlen

dpa-AFX

PARIS/LONDON/MADRID (dpa-AFX) - Die neuen Rekorde an der Wall Street haben Europas Börsen am Freitag nicht geholfen. Auch insgesamt durchwachsene Unternehmenszahlen gaben keine Richtung vor, so dass die wichtigsten Indizes nur minimale Gewinne ins Ziel retteten.

Zum Handelsende verbuchte der EuroStoxx 50 ein Plus von 0,08 Prozent auf 3605,09 Punkte, womit er auf Wochensicht nicht von der Stelle kam. Der Leitindex der Eurozone hängt nun wieder in der engen Handelsspanne um 3600 Punkte fest, in der er sich seit Monatsbeginn bewegt.

Der Pariser Leitindex CAC 40 verabschiedete sich am Freitag ebenfalls 0,08 Prozent höher mit 5372,38 Punkten ins Wochenende, während der FTSE 100 in London prozentual unverändert bei 7523,23 Zählern schloss.

Der spanische Leitindex Ibex 35 gewann trotz der anhaltenden Katalonien-Krise 0,25 Prozent auf 10 222,70 Punkte. Im Konflikt zwischen der spanischen Zentralregierung und der nach Unabhängigkeit strebenden Regionalregierung zeichnet sich eine Neuwahl des Regionalparlaments in Barcelona ab.