Aktien Europa Schluss: Indizes legen zu trotz Apple und Amazon

·Lesedauer: 1 Min.

PARIS/LONDON (dpa-AFX) - Die Anleger haben am Freitag die enttäuschenden Zahlen der US-Tech-Riesen Apple <US0378331005> und Amazon <US0231351067> an den europäischen Börsen gut weggesteckt. Zur Mittagszeit noch klar im Minus liegend, berappelte sich der EuroStoxx 50 <EU0009658145> und schaffte es in der letzten Handelsstunde noch mit 0,39 Prozent ins Plus auf 4250,56 Punkte. Auf Wochensicht ging er so 1,5 Prozent höher über die Ziellinie. Den Oktober beendete er fünf Prozent höher.

Experten zufolge hat die Enttäuschung wegen Apple und Amazon das zuletzt positive Fazit von der Berichtssaison nicht mehr groß beeinträchtigt. Börsianer zogen daher ein sehr positives Fazit vom Oktober. Laut Marktbeobachter Jochen Stanzl vom Broker CMC Markets ist die Kauflust der Anleger hoch und der Absicherungsbedarf aufgrund der niedrigen Volatilität mal wieder auf einem Tiefpunkt angekommen.

Der französische Cac-40-Index <FR0003500008> brachte es am Ende mit 6830,34 Punkten auf ein Plus von 0,38 Prozent. Der britische FTSE 100 <GB0001383545> dagegen gab um 0,16 Prozent auf 7237,57 Punkte nach. Auch die US-Börsen hatten am Freitag die Nachrichten der Tech-Riesen recht gut weggesteckt. Laut Stanzl "sehen wir an der Wall Street gerade einen richtig kraftvollen Bullenmarkt."

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.