Aktien Europa Schluss: Gewinne zusammengeschmolzen, London im Minus

dpa-AFX

PARIS/LONDON (dpa-AFX) - Europas wichtigste Aktienmärkte haben am Mittwoch mit Ausnahme der Londoner Börse an ihre Erholungstendenz vom Vortag angeschlossen. Allerdings gaben sie am Nachmittag einen Großteil ihrer Gewinne wieder ab. Marktbeobachter erklärten dies mit dem nachlassenden Schwung am New Yorker Aktienmarkt, wo vor allem Technologiewerte unter die Räder kamen.

Der EuroStoxx 50 stand zum Handelsende nur noch mit 0,18 Prozent im Plus auf 3590,06 Punkten. In Frankreich gewann der CAC-40-Index 0,14 Prozent auf 5398,05 Punkte. Seit es Anfang des Monats überwiegend abwärts gegangen war für die Börsen Europas, hat seit Mitte November eine Stabilisierung eingesetzt. Mit einer deutlicheren Erholung tun sich die Indizes aber schwer.

In Großbritannien ging es zur Wochenmitte für den FTSE 100 um 0,90 Prozent abwärts auf 7393,56 Zähler. Hier belastete einerseits das zum US-Dollar und zum Euro wieder deutlich gestiegene Pfund, denn eine starke heimische Währung kann Exporte britischer Unternehmen belasten.