Aktien Europa Schluss: Erneut schwächer - Marktteilnehmer bleiben vorsichtig

dpa-AFX

PARIS/LONDON (dpa-AFX) - Am letzten Handelstag der Woche haben sich die Börsen Europas erneut einheitlich in rotem Terrain gezeigt. Die Marktteilnehmer seien vorsichtig geblieben, nachdem es bereits am Donnerstag spürbar abwärts gegangen sei, sagte Analyst David Madden von CMC Markets. Inzwischen seien die Händler ängstlicher, bei Rückschlägen an den Märkten zuzugreifen.

Der EuroStoxx 50 verlor am Freitag 0,52 Prozent auf 3593,76 Zähler, nachdem er tags zuvor bereits 1,2 Prozent eingebüßt hatte. Im Wochenverlauf bedeutet das einen Verlust von 2,6 Prozent. Der französische CAC-40 -Index gab am Freitag um 0,50 Prozent auf 5380,72 Punkte nach. Für den britischen FTSE-100 ging es um 0,68 Prozent auf 7432,99 abwärts.

Der Blick auf die Wirtschaftsdaten in Europa ergab ein gemischtes Bild: Während im September in Großbritannien die Industrieproduktion bisher in diesem Jahr das stärkste Wachstum verzeichnet hatte und damit die Experten überraschte, war auch die Industrieproduktion Frankreichs etwas stärker als erwartet gestiegen. In Italien war sie hingegen deutlicher gesunken als von Analysten prognostiziert.