Aktien Europa Schluss: Anleger zögern - Erholungsversuch wieder beendet

dpa-AFX

PARIS/LONDON (dpa-AFX) - Der jüngste Erholungsversuch an den europäischen Leitbörsen hat am Dienstag keine neue Nahrung erhalten. Bei nur dünner Handelsaktivität schloss der EuroStoxx 50 mit einem Abschlag von 0,35 Prozent bei 3479,47 Punkten. Der Leitindex der Eurozone konnte zwar zwischenzeitlich seine frühen Verluste ausgleichen, zum Ende hin verließ die Anleger jedoch wieder der Mut.

Nach den deutlichen Kursgewinnen vom Vortag bremsten nun geopolitische Sorgen die Risikobereitschaft. Nordkorea hatte diese mit dem vermeldeten Test einer Interkontinentalrakete geschürt, die nach eigenen Angaben auch die USA erreichen kann. Das Handelsvolumen blieb vor allem deshalb dünn, weil zahlreiche Anleger wegen des in den USA gefeierten Unabhängigkeitstags dem Markt fern blieben - und die Wall Street als Taktgeber geschlossen blieb.

Nach unten ging es auch an den wichtigsten Länderbörsen: Der französische CAC-40-Index fiel um 0,40 Prozent auf 5174,90 Punkte, während der FTSE 100 in London am Ende um 0,27 Prozent auf 7357,23 Punkte nachgab.