Aktien Europa: Weitere Gewinne nach starkem Wochenstart

·Lesedauer: 1 Min.

PARIS/LONDON (dpa-AFX) - Die Euphorie an Europas Börsen hat nach dem fulminanten Wochenauftakt zwar sichtbar nachgelassen. Doch die Kauflaune der Anleger hielt auch am Dienstag an.

Der EuroStoxx 50 <EU0009658145> stand gegen Mittag 0,52 Prozent im Plus bei 3425,75 Punkten.Vortags hatte er dank des Wahlsiegs von Joe Biden bei der US-Präsidentschaftswahl sowie positiver Nachrichten zu einem möglichen Corona-Impfstoff zeitweise den höchsten Stand seit Juli erreicht. Angesichts der Erholungsrally der vergangenen Wochen hat der Leitindex der Eurozone von seinem Zwischentief Ende Oktober aus inzwischen um satte 17 Prozent zugelegt.

Auch die anderen europäischen Indizes setzten ihren Aufwärtstrend am Dienstag fort: Der französische Cac 40 <FR0003500008> gewann 1,05 Prozent auf 5392,52 Punkte und der britische FTSE 100 <GB0001383545> rückte um 0,93 Prozent auf 6243,62 Zähler vor.

Im europäischen Branchenvergleich überwogen die Gewinner. Am besten im marktbreiten Stoxx Europe 600 <EU0009658202> schlug sich erneut der Subindex der Banken: Er gewann rund dreieinhalb Prozent. Dahinter ging es für die Indizes der Ölfirmen und Versicherer um über drei beziehungsweise mehr als zwei Prozent bergauf.

Dagegen war der Index der Technologiefirmen mit einem Minus von anderthalb Prozent abgeschlagenes Schlusslicht im Branchentableau. Zu den Verlierern zählten mit den Indizes der als defensiv geltenden Medizinunternehmen und Versorger auch die üblichen Verdächtigen in einem freundlichen Marktumfeld.