Aktien Asien: Zurückhaltendes Geschäft - Erfolgreicher Börsengang in Hongkong

·Lesedauer: 1 Min.

TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI/SYDNEY (dpa-AFX)- Die verhaltene Entwicklung der asiatischen Börsen hat sich am Donnerstag fortgesetzt. Die Kursveränderungen blieben überschaubar, wobei sich keine einheitliche Tendenz zeigte.

Der anstehende Jahreswechsel habe die Handelsaktivitäten gedämpft, merkte Analyst Jeffrey Halley vom Broker Oanda an. Die chinesischen Börsen profitierten dabei von der Erwartung weiterer Schritte zur Stützung der Wirtschaft. In Hongkong half der erfolgreiche Börsengang der Sense Time Group, einem Unternehmen aus dem Bereich künstlicher Intelligenz, dem Markt. Kreisemeldungen zu erneut verstrichenen Zahlungsfristen des angeschlagenen Immobilienkonzerns Evergrande seien dahinter etwas zurückgetreten, so Halley.

Der Tokioter Leitindex Nikkei 225 <JP9010C00002> <XC0009692440> schloss mit einem Minus von 0,40 Prozent bei 28 791,71 Punkten. Für den CSI 300 <CNM0000001Y0>, der die 300 wichtigsten Unternehmen vom chinesischen Festland umfasst, ging es dagegen um 0,78 Prozent auf 4921,51 Punkte nach oben. In der chinesischen Sonderverwaltungsregion Hongkong stieg der Hang-Seng-Index <HK0000004322> zuletzt um 0,1 Prozent auf 23 108,30 Zähler. Der australische Leitindex S&P/ASX 200 <XC0006013624> war kaum verändert mit 7513,37 Zählern.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.