Aktien Asien: Yen-Anstieg bremst Japans Börse aus

dpa-AFX

TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI/SYDNEY (dpa-AFX) - Die anhaltende Stärke des Yen hat den japanischen Aktienmarkt am Mittwoch gebremst. Der Leitindex Nikkei 225 büßte nach dem jüngsten Höhenflug zum Handelsschluss 0,26 Prozent auf 23 788,20 Punkte ein. Zuletzt hatte das zu den weltweit wichtigsten Aktienindizes zählende Kursbarometer noch den höchsten Stand seit Anfang der 90er-Jahre erreicht.

Der Yen zeigt am Mittwoch schon den zweiten Handelstag in Folge Stärke. Dies belastet tendenziell die auf den Export ausgerichtete Wirtschaft des Landes.

An den anderen asiatischen Börsen war die Entwicklung etwas freundlicher. Der chinesische CSI 300 , der die 300 wichtigsten Werte aus Festland-China umfasst, schloss 0,44 Prozent höher bei 4207,81 Punkten. Das Wachstum der Erzeugerpreise hatte sich in China erwartungsgemäß abgekühlt. Ursache waren vor allem fallende Preise für Rohstoffe.

Die wichtigsten US-Aktienindizes hatten am Dienstag einmal mehr Rekordstände erreicht. Für die Standardwerte ging es etwas bergauf, während die Aktienkurse an der Technologiebörse Nasdaq, wo es 2017 überdurchschnittlich stark nach oben gegangen war, letztlich kaum von der Stelle kamen. Der auf breiter Front weiter erstarkende US-Dollar, der amerikanische Waren für Käufer im Ausland verteuern kann, ließ die Anleger kalt.