Aktien Asien/Pazifik: Gewinne in Südkorea - Samsung-Aktie gefragt

TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI/SYDNEY (dpa-AFX) -An den wichtigsten asiatischen Aktienmärkten haben sich die Kurse am Donnerstag uneinheitlich entwickelt. Leichten Verlusten in Tokio standen Gewinne an den meisten anderen Börsen entgegen. Vergleichsweise deutlich ging es in Südkorea nach oben.

Am südkoreanischen Finanzmarkt setzte die Aktie von Samsung KR7005930003 ein Zeichen und zog um über zwei Prozent an. Der Elektronikkonzern hatte angesichts der zurückgehenden Nachfrage für Speicherchips im dritten Quartal zwar unter dem Strich deutlich weniger verdient. Allerdings will der Konzern trotz der eingetrübten Rahmenbedingungen die Investitionen ausbauen.

Die Gewinne des Schwergewichts stützten auch den Gesamtmarkt. Dahinter traten die Zahlen zum südkoreanischen Bruttoinlandsprodukt zurück. Die erhöhte Inflation und der striktere weltweite geldpolitische Kurs hätten Spuren hinterlassen, merkten die Marktstrategen der Deutschen Bank an.

Uneinheitlich präsentierten sich dagegen die chinesischen Börsen. Während der CSI-300-Index CNM0000001Y0 mit den 300 wichtigsten chinesischen Unternehmen an den Festlandbörsen zuletzt um 0,43 Prozent auf 3641,22 Punkte nachgab, zog der Hang-Seng-Index HK0000004322 der Sonderverwaltungszone Hongkong um 1,2 Prozent auf 15 502,05 Punkte an. Die Marktstrategen der Deutschen Bank begründeten die Gewinne mit der Stärke des Technologiesektors.

Die Tokioter Börse gab unterdessen leicht nach. Der Leitindex Nikkei 225 JP9010C00002XC0009692440 schloss 0,32 Prozent tiefer mit 27 345,24 Punkten. Hier belastete die Erholung des Yen zum Dollar. In Australien ging es dagegen leicht nach oben. Der S&P ASX 200 XC0006013624 verzeichnete ein Plus von 0,5 Prozent auf 6845,13 Punkte.