Aktien Asien/Pazifik: Gewinne - Chinesische Konjunkturmaßnahmen stützen

TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI/SYDNEY (dpa-AFX) - Die wichtigsten Aktienmärkte Asiens haben am Donnerstag zugelegt. Sie folgten damit den leichten Gewinnen an der Wall Street.

Neue Maßnahmen zur Ankurbelung der Wirtschaft beflügelten dabei die Kauflaune, wie die Marktstrategen der Deutschen Bank anmerkten. China kündigte weitere Milliardenhilfen an, um die schwächelnde Wirtschaft zu stabilisieren. Es sollen mehr als 300 Milliarden Yuan (etwa 44 Milliarden Euro) zusätzlich an Mitteln für den Ausbau der Infrastruktur bereitgestellt werden. Auch finanzielle Hilfen für die staatlichen Stromerzeuger wurden angekündigt.

Der Hang-Seng-Index <HK0000004322> in der Sonderverwaltungszone Hongkong gewann zuletzt 2,14 Prozent auf 19 680,45 Punkte und der CSI-300-Index <CNM0000001Y0> mit den 300 wichtigsten Unternehmen des chinesischen Festlands stieg um rund ein halbes Prozent auf 4103,20 Punkte.

In Südkorea profitierte die Börse zudem von dem zurückhaltenden Zinsschritt von lediglich 25 Basispunkten. Damit habe es eine Abschwächung auf dem Zinserhöhungskurs im Vergleich zu den 50 Basispunkten im Juli gegeben, betonten die Marktstrategen der Deutschen Bank. Die südkoreanische Börse legte um über ein Prozent zu.

Nicht ganz so stark ging es in Japan nach oben. Der Leitindex Nikkei 225 <JP9010C00002> <XC0009692440> schloss mit einem Plus von 0,58 Prozent auf 28 479,01 Punkten. Auch Australien verzeichnete leichte Gewinne. Der australische S&P ASX 200 <XC0006013624> zog um 0,71 Prozent auf 7048,10 Punkte an.