Werbung

Aktien Asien/Pazifik: Australische Aktien profitieren von Inflationsdaten

TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI/SYDNEY (dpa-AFX) -Die wichtigsten asiatischen Aktienmärkte haben am Mittwoch nochmals zugelegt. Die Gewinne blieben dabei aber meist überschaubar. Ausnahme war die australische Börse.

In Australien verzeichneten Aktien vergleichsweise deutliche Gewinne. Die Marktstrategen der Deutschen Bank verwiesen auf die jüngsten Inflationsdaten. Die Teuerung habe sich im Juli nicht nur auf 4,9 Prozent im Jahresvergleich verringert und damit die erwarteten 5,2 Prozent unterschritten. Zugleich sei sie auf den tiefsten Stand innerhalb von 17 Monaten gefallen. Damit nehme der Druck auf die Notenbank zu weiteren Zinserhöhungen ab. Der Leitindex S&P ASX 200 XC0006013624 gewann 1,21 Prozent auf 7297,70 Punkte.

An den anderen Börsen ging es trotz starker US-Vorgaben verhaltener zu. Der japanische Leitindex Nikkei 225 JP9010C00002 stieg um 0,33 Prozent auf 32 333,46 Punkte.

Auch in China waren die Zuwächse nach den deutlichen Gewinnen der Vortage nicht mehr allzu hoch. Der CSI 300 CNM0000001Y0, der die Aktienkurse der größten Unternehmen an den Börsen Shanghai und Shenzen abbildet, stieg zuletzt um 0,13 Prozent auf 3794,93 Punkte. Der Hang-Seng-Index HK0000004322 der chinesischen Sonderverwaltungszone Hongkong legte um 0,41 Prozent auf 18 560,25 Punkte zu. Nach Medienberichten könnten die staatlich kontrollierte Banken des Landes eine Zinssenkung auf einen Großteil der ausstehenden Hypotheken vorbereiten.