Aktien Asien: Japan legt weiter zu - Indien weiter auf hohem Niveau

dpa-AFX

TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI/SYDNEY/MUMBAI (dpa-AFX) - Die freundliche Stimmung an den Akteinmärkten rund um den Globus hat auch in Asien für Kursgewinne gesorgt. Starke Zahlen der US-Technologiekonzerne wie Alphabet, Amazon und Microsoft, die zunehmende Aussicht auf Steuerreformen in den USA sowie ein weiterhin schwacher Yen sorgten für Schwung.

In Japan beendete der Leitindex Nikkei 225 den Handelstag mit einem Plus von 1,2 Prozent auf 22 008,45 Punkte und schloss damit erstmals wieder seit 1996 knapp über der wichtigen psychologische Hürde von 22 000 Punkten. Anleger würden demnach realisieren, dass Japan "womöglich gerade am Anfang eines Bullenmarktes steht", wie es ein Händler formulierte.

Der CSI-300-Index , der die 300 größten Werte an den Börsen Shanghai und Shenzhen abbildet, legte zuletzt um 0,51 Prozent zu. Der koreanischen Kospi ging ebenfalls mit einem Gewinn von 0,70 Prozent aus dem Rennen.

Auch in Indien nahm der Markt weiterhin dank des zuletzt beschlossenen Konjunkturpakets an Fahrt auf. Der Sensex erreichte einmal mehr einen neuen Höchststand von zuletzt 33 270,62 Punkten. Die Regierung um Premierminister Narendra Modi will in Schieflage geratene, teilstaatliche Banken und die Infrastruktur mit umgerechnet rund 120 Milliarden Euro stützen.

Australien verzeichnete hingegen leichte Kursverluste. Dort belastete die Regierungskrise. Die Regierung hatte ihre Mehrheit im Parlament eingebüßt. In Taiwan schloss der Aktienindex Taiex ebenfalls mit einem Minus von 0,24 Prozent.