Aktien, Anleihen und Gold im Bewertungsvergleich! Welche Anlage ist heute noch attraktiv?

·Lesedauer: 2 Min.
Mit Aktienanalysen in Aktien investieren

Wer investieren möchte, benötigt einen Überblick. Deshalb empfiehlt es sich auch als reiner Aktien-Anleger, alle Anlageklassen im Blick zu behalten. So lernen wir mit der Zeit, wie Gelder stets von einem Sektor in den nächsten fließen, je nachdem, welche Anlage gerade günstiger bewertet ist.

Wer dagegen nur Aktien für sich betrachtet, sieht nur einen kleinen Ausschnitt des Gesamtmarktes und trifft folglich Fehlentscheidungen. So sind Aktien nach absoluter Bewertung schon seit vielen Jahren teuer und überbewertet. Dennoch sind sie weiter gestiegen, weil alle anderen Anlageklassen noch höher bewertet waren.

Doch wie sind deutsche und amerikanische Aktien, Anleihen und Gold heute bewertet?

DAX-Aktien

Im Mittel notieren die DAX-Aktien heute bei einem Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) von 19,7 (10.09.2021). Dies ist nicht mehr ganz günstig, wenn wir von einer fairen Bewertung bei einem KGV von 15 ausgehen. Der deutsche Markt ist somit auf den ersten Blick überbewertet.

Wenn wir jedoch das Gesamtbild inklusive Zinsniveau und Staatsanleihen-Rendite betrachten, kommen wir zu einem ganz anderen Ergebnis. Zehnjährige Staatsanleihen notieren heute zu einer negativen Rendite. Bei diesem Bewertungs-Verhältnis von Anleihen zu Aktien sind letztere immer noch die deutlich bessere Wahl.

Dow-Aktien

Für den amerikanischen Markt ergibt sich ein ähnliches Bild, auch wenn die Aktien- und Anleihenbewertung hier schon näher zusammenrückt. Die Dow Jones-Wertpapiere notieren aktuell im Mittel zu einem KGV von 30,1 (10.09.2021). Im Vergleich zu einem angenommenen fairen Wert bei KGV 15 sind sie so gesehen bereits viel zu teuer. Die Kurse müssten sich halbieren, um wieder etwa auf den Mittelwert zurückzukehren.

Doch auch hier sind die Zinsen ganz entscheidend dafür, wohin die Investorengelder fließen. Zehnjährige US-Staatsanleihen notieren aktuell zu einer Rendite von nur 1,34 % (10.09.2021). So gesehen liegt ihr KGV bei über 74. Im Gesamtbild sind auch hier Aktien weiterhin die bessere Wahl.

US-Aktien und -Anleihen vs. deutsche Aktien und Anleihen

Im Vergleich der US- zu den deutschen Aktien schneiden letztere besser ab. Deshalb könnte sich der DAX in der kommenden Zeit besser als der Dow-Jones-Index schlagen. Im Vergleich der Anleihen schneiden hingegen die US-Papiere derzeit besser ab.

Gold

Gold erwirtschaftet keine Erträge. Deshalb lässt es sich nicht auf dem klassischen Weg einschätzen. Auch ein Vergleich mit dem Zins- oder Inflationsniveau führt historisch gesehen nicht zu guten Entscheidungen. Es entwickelt sich lediglich relativ parallel zur Zentralbank-Bilanz.

Doch ähnlich wie bei Aktien gibt es auch hier Phasen der starken Mittelwert-Abweichung. So ist Gold beispielsweise von 1970 bis 1980 überproportional stark gestiegen und bis 2001 nur gefallen. In den vergangenen zehn Jahren ist Gold in US-Dollar kaum gestiegen, sodass es aktuell aus antizyklischer Sicht weiterhin attraktiv ist.

Der Artikel Aktien, Anleihen und Gold im Bewertungsvergleich! Welche Anlage ist heute noch attraktiv? ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.