Aktien: 3 solide Qualitätswerte mit mehr als 3 % Dividendenrendite

·Lesedauer: 2 Min.
Welche Aktien sollte man jetzt kaufen?
Welche Aktien sollte man jetzt kaufen?

Aktien sind nicht gleich Aktien. Wer bereits viele Wertpapiere analysiert hat, kommt eher zu dem Schluss, dass jedes Unternehmen einzigartig ist. Dementsprechend entwickeln sie sich ganz unterschiedlich, sodass die Börse für jeden Anleger eine passende Lösung bereithält.

Heute geht es einmal um solide Aktien von Unternehmen, die bereits seit Jahrzehnten existieren, sich kontinuierlich fortentwickeln und immer noch eine gute und stabile Dividende zahlen.

1. General Mills-Aktien

Wer Aktien mit geringen Schwankungen mag, die zudem noch quartalsweise eine Dividende ausschütten, ist bei General Mills (WKN: 853862) genau richtig. Der amerikanische Nahrungsmittelkonzern existiert mit Vorgängerunternehmen schon seit 1866. Heute gehört er zu den größten Frühstückscerealien-Produzenten.

Zu den weiteren Produkten zählen Joghurts, Suppen, Mahlzeiten, Teigprodukte, Dessert- und Backmischungen, Backmehl, Tiefkühlpizzen, Riegel, Snacks, Eiscreme, Wellness-Getränke, verschiedene Bio-Produkte und Tiernahrung.

General Mills-Aktien zahlen seit 120 Jahren ununterbrochen eine Dividende aus. Meist steigt sie jährlich. Aktuell liegt sie noch bei 3,24 % (03.11.2021).

2. Hargreaves Lansdown-Aktien

Hargreaves Lansdown (WKN: A0MR1A) wurde 1981 durch Peter Hargreaves gegründet, der heute immer noch 19,8 % der Anteile hält. Das britische Unternehmen bietet in Großbritannien und Polen für Privat- wie Firmenkunden Investmentdienstleistungen an. Dazu zählen Aktien- und Fondssparkonten, Altersvorsorge- sowie Aktien- und Fondshandelsdienstleistungen.

Das Unternehmen schüttet ebenfalls seit vielen Jahren eine kontinuierlich steigende Dividende aus. Zuletzt wurde sie im September und Februar gezahlt. Aktuell beträgt die Dividendenrendite noch 3,16 % (03.11.2021).

Im Zeitraum 2011 bis 2020 hat Hargreaves Lansdown Umsatz und Gewinn kontinuierlich von 207,98 auf 550,9 Mio. Britische Pfund beziehungsweise von 91,82 auf 313,10 Mio. Britische Pfund gesteigert.

3. PSP Swiss Property

Das Schweizer Immobilienunternehmen PSP Swiss Property (WKN: A0CA16) wurde 1999 gegründet und entwickelt sich seitdem sehr kontinuierlich. Aktuell besitzt das Immobilienportfolio einen Wert von etwa 9 Mrd. Schweizer Franken. PSP Swiss Property investiert in Zürich, Genf, Basel, Bern, Lausanne und weiteren Städten in Büro- und Geschäftshäuser. Dabei verteilen sich die Mieteinnahmen über viele verschiedene Branchen und Unternehmen wie beispielsweise Swisscom (WKN: 916234), UBS (WKN: A12DFH) und Alphabet (WKN: A14Y6F).

Die Aktien schütten einmal jährlich im April eine Dividende aus. Mit der letztmaligen Zahlung von 3,65 Schweizer Franken je Aktie liegt die Rendite heute noch bei 3,17 % (04.11.2021). PSP Swiss Property musste zwar 2020 krisenbedingt auch Ertragsrückgänge hinnehmen, aber mittlerweile steigen die Erträge wieder. In der erste Jahreshälfte 2021 wuchs der Gewinn ohne Liegenschaftserfolg um 14,6 % auf 112,6 Mio. Schweizer Franken. Zudem ergaben sich Aufwertungseffekte. Die aktuelle Leerstandsquote liegt bei nur 3,1 %.

Die Aktien entwickeln sich seit vielen Jahren kontinuierlich und konnten langfristig sogar besser als der DAX abschneiden.

Der Artikel Aktien: 3 solide Qualitätswerte mit mehr als 3 % Dividendenrendite ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Christof Welzel besitzt keine der erwähnten Aktien. Suzanne Frey arbeitet als Führungskraft bei Alphabet und sitzt im Board of Directors von The Motley Fool. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Alphabet (A- & C-Aktien).

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.