Aktien: 1 Wachstumswert, der bereits 60.747 % gestiegen ist

Welche Aktien sollte man jetzt kaufen?
Welche Aktien sollte man jetzt kaufen?

An der Börse wechseln sich gute und schlechte Jahre ab. 2022 fallen viele Aktien und Indizes. Es könnte in Summe negativ enden. Doch am Ende gehören Abschwünge zur natürlichen Börsenentwicklung dazu, es zählt die Durchschnittsrendite und diese fällt bei guten Aktien meist höher aus als bei vielen anderen Vermögensklassen.

Wer die Abschwungsjahre wie Warren Buffett als Aktien-Einstiegschance begreift, macht aus beiden Börsenphase das Beste und freut sich bereits auf den nächsten Aufschwung. Auch wenn die Welt derzeit düster erscheint, kann sich die Lage sehr schnell wieder zum Positiven wenden.

Ein Wert, der aktuell eine langfristige Einstiegsgelegenheit bietet, sind Expeditors International of Washington (WKN: 875272)-Aktien.

Logistik-Aktien profitieren vom Handel

Das Unternehmen bietet mit seinen etwa 19.070 Mitarbeitern in Amerika, Asien, Europa, dem Nahen Osten, Afrika und Indien Logistikdienstleistungen an.

Dabei gliedert sich das Geschäft in Luftfracht, Seetransport und Sonstiges, wozu beispielsweise die Zollabfertigung, innerkontinentale Bodenbeförderung und -zustellung, Lager- und Vertriebsdienste, Bestellungsmanagement, Frachtversicherung, Überwachung, Tracking und Lieferkettenlösungen gehören. Die Umsätze verteilen sich mit 41 %, 33,6 % beziehungsweise 25,5 % relativ gleichmäßig auf die drei verschiedenen Segmente Luftfracht, Seetransport und Sonstiges.

Zu den Kunden zählen viele Einzel- und Großhändler, Elektronik-, Technologie- und Industrieunternehmen. Expeditors International existiert bereits seit 1979 und sitzt in Seattle (Bundesstaat Washington, USA).

Expeditors International besitzt eine gute Qualität

Infolge der Corona-Pandemie gerieten viele Lieferketten durcheinander, wodurch auch die Frachtraten in die Höhe schossen. Expeditors International profitierte in den vergangenen zwei Jahren davon. Der Gewinn stieg beispielsweise zwischen 2019 und 2021 von 590 auf 1.415 Mio. US-Dollar.

Aber auch ohne diesen Einmaleffekt weisen die Aktien eine sehr gute Qualität auf. Im Zeitraum 2012 bis 2021 stiegen Umsatz und Gewinn von 5.992 auf 16.523 Mio. US-Dollar beziehungsweise von 333 auf 1.415 Mio. US-Dollar. So ergeben sich annualisierte Wachstumsraten von 11,9 beziehungsweise 17,4 %.

Expeditors International kommt auf eine durchschnittliche Nettomarge von 6,9 % und eine mittlere Gesamtkapitalrendite von 15,2 %. Die Eigenkapitalquote lag Ende 2021 bei guten 46,0 %.

Aktien sind nicht mehr teuer

Hinzu kommt, dass die Aktien mit den zuletzt gefallenen Kursen wieder günstig bewertet sind.

Im Zuge einer Lieferketten-Normalisierung, Wirtschaftskrise und chinesischen Lockdown-Maßnahmen könnten sich die Ergebnisse abschwächen.

In den letzten Zahlen ist davon bisher allerdings wenig erkennbar. Im zweiten Quartal 2022 stieg der Umsatz um 28 % auf 4.603,3 Mio. US-Dollar. Der Gewinn wuchs weiter um 19 % auf 377,8 Mio. US-Dollar. Die Verbesserung gelang, obwohl das Frachtaufkommen sank.

Die Aktien haben aber auch bereits vergangene Krisen gut überstanden. Seit 1984 sind sie in US-Dollar gerechnet trotzdem schon 60.747 % gestiegen (10.09.2022).

Der Artikel Aktien: 1 Wachstumswert, der bereits 60.747 % gestiegen ist ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Christof Welzel besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2022