Kann die Aktie von The Trade Desk auf über 100 Euro klettern?

·Lesedauer: 3 Min.
Glühbirne als Symbol einer genialen Idee
Glühbirne als Symbol einer genialen Idee

Die Aktie von The Trade Desk (WKN: A2ARCV) hat zuletzt einen deutlichen Satz nach oben gemacht. Zum Ende des Dienstags-Handels notierten die Anteilsscheine auf einem Aktienkurs von 82,60 Euro. Wenn wir bedenken, dass sie am Montag noch ein Kursniveau von ca. 60 Euro besaßen, ist das ein wirklich sehr deutlicher Kursanstieg.

Maßgeblich verantwortlich hierfür sind natürlich die Quartalszahlen, die The Trade Desk präsentiert hat. Mit einem soliden Umsatzwachstum von 39 % und erneut einem positiven, wachsenden Ergebnis unterm Strich begeisterte der digitale Werbespezialist die Investoren.

Aber kann diese zuletzt erfolgreiche Aktie vielleicht auch über die Marke von 100 Euro klettern? Eine ziemlich interessante Frage, der wir im Folgenden auf den Grund gehen wollen.

The Trade Desk: Ein Kandidat für über 100 Euro je Aktie?

Vielleicht ist so mancher Investor derzeit skeptisch, was einen weiteren Kursanstieg von The Trade Desk auf über 100 Euro angeht. Immerhin hat die Aktie ausgehend von 60 Euro mehr als ein Drittel an Wert zugelegt. Um in dreistellige Gefilde einzutauchen, benötigen die Anteilsscheine zudem noch ein Aufwärtspotenzial von 21 %. Wenig ist das natürlich nicht.

Auch die fundamentale Bewertung ist schon jetzt nicht gerade preiswert. The Trade Desk wird mit einer Marktkapitalisierung in Höhe von 46,5 Mrd. US-Dollar bewertet. Gemessen an einem zuletzt ausgewiesenen Quartalsumsatz in Höhe von 301,1 Mio. US-Dollar liegt das Kurs-Umsatz-Verhältnis mit 38,6 schon jetzt auf einem vergleichsweise teuren Niveau. Auch die Aktie ist mit einem annualisierten Kurs-Gewinn-Verhältnis von ca. 277 alles andere als preiswert. Aber: Wachstum ist vielleicht der Schlüssel zum Erfolg.

The Trade Desk wächst derzeit einfach munter weiter. Sowohl quantitativ, wie wir eben mit Blick auf die Quartalszahlen und ein Umsatzwachstum von 39 % auf 301,1 Mio. US-Dollar gesehen haben. Oder auch, wenn wir die Prognose von mindestens 388 Mio. US-Dollar Umsatz für das vierte Quartal würdigen. Aber vor allem auch qualitativ, was für mich bedeutender ist.

So hat das Unternehmen Xiaomi als Werbepartner gewonnen, was die Reichweite der Werbeformate noch einmal bedeutend erweitern könnte. Zudem drängt das Unternehmen in die globale Welt, was die programmatischen Werbeangebote angeht, zuletzt in den Nahen Osten. Eine globale Ausrichtung könnte daher möglicherweise das Wachstum beschleunigen.

Wichtig für The Trade Desk ist außerdem ein profitables Wachstum. Steigt das Nettoergebnis auf Basis jeder einzelnen Aktie, so könnte es auch hier eine Neubewertung geben. Gerade jetzt ist das Unternehmen in einer spannenden, dynamischen und profitablen Wachstumsphase. Aber operativ noch vergleichsweise klein. Das könnte der Mix für weitere Renditen sein.

Ganz ehrlich: Für mich nur eine Frage der Zeit

Ob The Trade Desk daher die Marke von 100 Euro erreichen kann, diese Frage stelle ich mir eigentlich gar nicht. Für mich ist fast ausschließlich relevant, wann dem wohl so sein dürfte. Der Markt ist großartig, das Unternehmen performt gut und vor allem profitabel. Natürlich ist die Bewertung teuer. Aber: Die Qualität könnte sie wert sein.

Vielleicht kommt bewertungstechnisch erst noch eine Korrektur, mag sein. Über kurz oder lang bin ich jedoch überzeugt davon, dass die Aktie von The Trade Desk die Marke von 100 Euro erreichen kann. Wenn das profitable Wachstum weitergehen kann mit Blick auf den Markt digitaler Werbeanzeigen, vermutlich sogar deutlich darüber hinaus.

Der Artikel Kann die Aktie von The Trade Desk auf über 100 Euro klettern? ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von The Trade Desk. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von The Trade Desk.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.