Aktie von The Trade Desk über 500 Euro: Jetzt einsteigen für den Raketenstart?

·Lesedauer: 2 Min.
Technologieaktien ETFs

Die Aktie von The Trade Desk (WKN: A2ARCV) hat am Dienstag dieser Woche eine runde Marke zumindest kurzzeitig hinter sich lassen können: nämlich die von 500 Euro. Auch wenn es per Handelsschluss nicht gereicht hat, um diese runde Marke zu verteidigen, so ist das trotzdem bemerkenswert.

Mit Blick auf den Aktienkurs und ein Rekordhoch von 808 Euro je Aktie fällt jedoch auf: Ein potenzieller Discount von ca. 38 % könnte weiterhin attraktiv sein. Riskieren wir daher heute einen Blick darauf, ob The Trade Desk in den nächsten Wochen oder Monaten womöglich zum Raketenstart ansetzt. Beziehungsweise, was dafür passieren muss.

The Trade Desk: Ausgangslage unverändert

Eigentlich ist die Ausgangslage bei The Trade Desk weiterhin unverändert. Das, was jedoch hin und wieder mal schwankt, ist eben die fundamentale Bewertung der Aktie und vor allem der Börsenwert. Mit einer derzeitigen Marktkapitalisierung in Höhe von 28,8 Mrd. US-Dollar ist dieser Wert jedoch auch weiterhin im Rahmen. Zumindest hat es, wie gesagt, schon teurere Tage gegeben.

The Trade Desk kam im ersten Quartal dieses neuen Geschäftsjahres 2021 zudem auf einen Umsatz in Höhe von knapp 220 Mio. US-Dollar, was im Moment ein Kurs-Umsatz-Verhältnis von 32,7 bedeuten würde. Keine Frage: Damit ist die fundamentale Bewertung inzwischen wieder etwas teurer. Wobei ein Umsatzwachstum von 37 % zuletzt ein etwas stärkeres Wachstum gewesen ist. Eine Tendenz, die möglicherweise anhalten könnte.

Für das zweite Quartal rechnet das Management des Unternehmens schließlich mit einem Umsatz in einer Spanne zwischen 259 und 262 Mio. US-Dollar, was deutlich über dem Vorquartalswert liegen dürfte. Mit Blick auf diese Kennzahlen läge das Kurs-Umsatz-Verhältnis sogar bei moderateren 27,7. Wenn ein deutlich zweistelliges Wachstum anhält, könnte das langfristig orientiert jedenfalls ausreichend sein.

Zumal The Trade Desk weiterhin einen potenziell gigantischen Gesamtmarkt in Angriff nimmt. Es geht weiterhin um die digitale Werbung und einen programmatischen Ansatz, der aufgrund eines schnellen Datenaustauschs via Algorithmus Werbeformat und Empfänger in Sekundenbruchteilen auswählt. Das könnte gewiss die Zukunft der digitalen Werbung sein, was potenziell ein Milliardenvolumen nach sich ziehen kann.

Zumindest langfristig orientiert Potenzial!

The Trade Desk könnte daher vor einem Ausbruch stehen, ein Discount ist immer noch vorhanden. Eine Korrektur ist jedoch ebenfalls eine Option, die Aktie ist inzwischen schließlich wieder ambitionierter bewertet. Wenn das Wachstum beispielsweise enttäuscht, könnte das zu einem Knick führen.

Foolishe Investoren können trotzdem aufgrund des attraktiven Gesamtmarktpotenzials einen Blick auf die Aktie von The Trade Desk riskieren. Die Wachstumsgeschichte könnte noch am Beginn ihrer Reise stehen und operativ erst an der Oberfläche kratzen. Wenn die Investitionsthese aufgeht und sich programmatische Werbeschaltungen durchsetzen, dürfte noch ein solides Potenzial vorhanden sein.

Der Artikel Aktie von The Trade Desk über 500 Euro: Jetzt einsteigen für den Raketenstart? ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von The Trade Desk. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von The Trade Desk.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.