Aktie schießt nach oben, aber CureVac schlägt auf den Magen

Schriftzug "Covid-19" auf rotem Untergrund mit Pillen und Virus-Figuren
Schriftzug "Covid-19" auf rotem Untergrund mit Pillen und Virus-Figuren

Die Aktie des Biotech-Unternehmens CureVac (WKN: A2P71U) konnte zuletzt nach der Bekanntgabe positiver Daten aus den laufenden Phase-1-Studien für die Impfstoffe gegen COVID-19 und Grippe ordentlich zulegen. Wenn das Management sich zum neuen Jahr vorgenommen haben sollte, den Börsenwert des Unternehmens zu verdoppeln, hat es das in den vergangenen Tagen fast erreicht, wie du im folgenden Chart sehen kannst.

Quelle: TIKR.com

Der Vorstand um Noch-CEO Franz-Werner Haas sieht in den neuesten Studiendaten „einen starken Beweis für die Wirksamkeit der mRNA-Plattform von CureVac“. Das Unternehmen erklärte, dass die in Zusammenarbeit mit GlaxoSmithKline (WKN: A3DMB5) entwickelten Impfstoffe „starke Immunantworten bei niedrigen Dosen“ zeigten. Die Daten zeigen eindeutig, dass die mRNA-Technologie von CureVac funktioniert, möglicherweise genauso gut wie die der Konkurrenz.

Impfstoffe, die die mRNA-Technologie nutzen, erweisen sich bereits seit Ende 2020 als wirksam gegen COVID-19 und werden mittlerweile von Pfizer (WKN: 852009) und BioNTech (WKN: A2PSR2) sowie von Moderna (WKN: A2N9D9) eingesetzt. Bislang hinkte CureVac noch deutlich hinterher und musste einige Rückschläge hinnehmen.

Wechsel im Management sorgt für weitere Euphorie

Ich denke, die guten Studiendaten sind nicht der einzige Grund für den neuen kleinen Hype um die CureVac-Aktie. Auch der CEO-Wechsel wird die Stimmung vieler Marktteilnehmer gehoben haben.

Das Unternehmen selbst zeigt sich natürlich selbstbewusst und bezeichnete die Berufung von Alexander Zehnder als „den nächsten logischen Schritt für CureVac bei der Vorbereitung des Aufbaus seiner kommerziellen Strategie und seines Portfolios“.

2022 war ein brutales Jahr für CureVac

Bitte vergiss nicht: CureVac startet die aktuelle Rallye von einem sehr niedrigen Niveau aus. Die Aktie begann 2022 noch mit einem Kurs von mehr als 30 US-Dollar. Am Ende war das Papier für nur noch 6 US-Dollar zu haben.

Die CureVac-Aktie muss sich also noch einmal mehr als verdoppeln, um die Verluste des vergangenen Jahres auszugleichen. Und das Rekordhoch von fast 120 US-Dollar liegt dann immer noch in weiter Ferne.

Ist CureVac jetzt ein interessantes Investment?

Ich habe da große Zweifel! Knackpunkt ist in meinen Augen der Cash-Burn. Lass mich das einmal genauer erklären.

Wir Börsen-Matrosen wissen nur zu gut: Selbst wenn ein Unternehmen Geld verliert, können wir Geld verdienen, wenn wir ein gutes Unternehmen zum richtigen Preis kaufen.

Biotechnologie-Unternehmen wie CureVac beispielsweise verlieren oft jahrelang Geld, bevor sie mit einer neuen Therapie erfolgreich sind. Doch auch wenn die Erfolge bekannt sind, solltest du die vielen unrentablen Unternehmen nicht vergessen, die einfach ihr gesamtes Bargeld verbrauchen und danach zusammenbrechen. Die wichtige Frage lautet:

Wie lange kann CureVac bei seiner aktuellen Burn-Rate bestehen, bevor es den Bach runtergeht?

2021 verbrannte das Unternehmen 782 Mio. Euro. 2022 reichte die Cash-Reserve nur für wenige Monate. Die entscheidende Frage bleibt, ob das Unternehmen sein Geschäft in Zukunft ausbauen kann. Und hier liegt der Hase im Pfeffer.

Eine Cash-Burn-Rate in Höhe von 782 Mio. Euro entspricht heute etwa 40 % der Marktkapitalisierung. Das ist eine Menge. Ein Investment kommt für mich daher aktuell nicht infrage. Aber womöglich willst du auf einen Turnaround spekulieren. Wie kommen wir in diesem Fall zu einer Bewertungsannahme? Ich ziehe bei unprofitablen Unternehmen zunächst das Kurs-Umsatz-Verhältnis zurate. Das liegt mit aktuell 19,4 viel zu hoch. Einige Konkurrenten sind zwar noch deutlich höher bewertet, aber bei CureVac schrillen bei mir so viele Alarmglocken, dass ich die Messlatte bei der Bewertung hoch lege.

Und selbst wenn du CureVac nur als kleinen Zock mit etwas Spielgeld in dein Depot legst, solltest du streng sein. Schließlich gibt es am Markt zurzeit einige deutlich bessere Investmentchancen.

Der Artikel Aktie schießt nach oben, aber CureVac schlägt auf den Magen ist zuerst erschienen auf Aktienwelt360.

Mehr Lesen

Henning Lindhoff besitzt keine der erwähnten Aktien. Aktienwelt360 empfiehlt Aktien von Moderna.

Aktienwelt360 2023