Was, wenn die Aktie der Münchener Rück über 300 Euro klettert?

Future
Future

Die Aktie der Münchener Rück (WKN: 843002) ist derzeit im Kletter-Modus. Während ich diese Zeilen schreibe, notieren die Anteilsscheine auf einem Aktienkurs von 289 Euro. Noch vor einem Monat lag der Kurs bei 246 Euro und im Juli dieses Jahres sahen wir ein Kursniveau von gerade einmal 214 Euro. Ein wahnsinniger Turnaround für eine eher defensive Dividendenaktie.

Vielleicht nimmt die Münchener Rück Anlauf auf die Marke von 300 Euro. Was wäre dann? Definitiv eine spannende Frage. Lediglich 3,8 % Aktienkursperformance wären jedenfalls dafür nötig. Aber das ist keine Foolishe, befriedigende Antwort auf diese Frage.

Münchener Rück bei 300 Euro? Die Bewertung im Blick

Zunächst einmal sollten wir uns überlegen, wie die Aktie der Münchener Rück auf einem solchen Aktienkurs bewertet wäre. Wir können die 2021er-Zahlen dafür verwenden. Bei einem Gewinn je Aktie von 20,93 Euro läge das Kurs-Gewinn-Verhältnis in diesem Fall bei 14,3. Die Dividendenrendite würde es noch auf 3,33 % bringen. Eine weiterhin lediglich konstante Ausschüttung natürlich vorausgesetzt. Wir erkennen schon jetzt, dass die Bewertung damit wieder moderater wäre. Nicht unbedingt teuer, aber auch kein klares, günstiges Schnäppchen mehr.

Wenn die Münchener Rück jedoch das Gewinnziel von 3,3 Mrd. Euro erreicht, so dürfte die Bewertung entsprechend sinken. Selbst ohne den Effekt der Aktienrückkäufe sehe ich für diesen Fall ein 2022er-Kurs-Gewinn-Verhältnis in Höhe von ca. 12,7. Das wiederum wäre wieder moderater. Auch die Möglichkeit, dass die Dividende je Aktie steigt, ist für mich in diesem Case viel wahrscheinlicher.

Die Aktie des DAX-Rückversicherers wäre bei 300 Euro jedenfalls noch immer moderat bewertet. Nur eben etwas teurer. Wir sollten schon jetzt bedenken, dass wir wirklich nicht mehr weit davon entfernt sind.

Klare Erwartung an zukünftiges Wachstum

Mein zweites Fazit bei einem Aktienkurs von 300 Euro wäre: Die Investoren dürften bei der Münchener Rück mit Wachstum rechnen. Eine solche Bewertung und der gestiegene Kursverlauf spricht dafür, dass mehr Zuversicht vorhanden ist. Die wiederum müsste das Management rechtfertigen. Damit gemeint sein dürften nicht nur das Gewinnziel für 2022, sondern auch ein zukünftiges Wachstum über das laufende Börsen- und Geschäftsjahr hinaus.

Generell glaube ich, dass die Münchener Rück hier liefern kann. Die jüngsten Erneuerungsrunden zeigten tendenziell, dass Prämienerhöhungen möglich sind. Zudem können steigende Zinsen mittelfristig die Kapitalanlageergebnisse verbessern. Das Angebot im Markt ist teilweise eher knapp gewesen.

Ein Aktienkurs von 300 Euro bei der Münchener Rück wäre daher interessant und vergleichsweise hoch. Vor allem nach diesem doch recht volatilen Börsenjahr 2022. Aber es wäre nicht ungerechtfertigt, wenn die DAX-Aktie ein solches Bewertungsniveau erreichen würde. Trotzdem: Vieles hinge dann vom zukünftigen Wachstum ab.

Der Artikel Was, wenn die Aktie der Münchener Rück über 300 Euro klettert? ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien der Münchener Rück. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2022