Von dieser Aktie können Insider nicht genug bekommen

·Lesedauer: 2 Min.

Eines der besten Zeichen für die Attraktivität einer Aktie ist es, wenn Unternehmensinsider selbst zugreifen. Insbesondere wenn sie ihr Privatvermögen über die Börse in die Aktien des eigenen Unternehmens investieren. Denn wer weiß mehr über ein Unternehmen als das Management? Bei der FlatexDegiro-Aktie (WKN: FTG111) gab es in den vergangenen Wochen und Monaten auffällig viele Insiderkäufe.

Generell hat es einige Vorteile, wenn Vorstände und Aufsichtsräte Aktien des eigenen Unternehmens besitzen. So ist sichergestellt, dass sie dieselben Interessen verfolgen wie die übrigen Aktionäre. Denn jede Entscheidung, die den Wert des Unternehmens mindert, verringert auch den Wert ihrer eigenen Aktien. Gibt es in einem Unternehmen einen oder mehrere Insider, die eine signifikante Beteiligung besitzen, ist das deshalb meist ein sehr gutes Zeichen.

FlatexDegiro-Management kauft weitere Aktien

Anfang August haben die zahlreichen Insidertransaktionen bei FlatexDegiro begonnen. Damals wurden die Geschäftszahlen der ersten Jahreshälfte bekannt gegeben. Und diese Zahlen kamen an der Börse überhaupt nicht gut an. Um fast 20 % ist die Aktie an nur einem Tag abgestürzt. Dabei sahen die Zahlen alles andere als katastrophal aus. Die Zahl der Kunden ist gegenüber dem Vorjahr um mehr als 75 % gestiegen und die Zahl der abgewickelten Transaktionen um fast 41 %. Der Umsatz ist sogar um fast 127 % in die Höhe geschnellt. Einzig der Gewinn je Aktie ist um knapp 10 % auf 1,03 Euro gefallen.

Das Management zumindest ist offenbar weiterhin davon überzeugt, dass FlatexDegiro eine hervorragende Zukunft vor sich hat. Denn mit dem Vorstandsvorsitzenden, dem Finanzchef und dem Aufsichtsratsvorsitzenden haben gleich drei wichtige Manager in den Tagen und Wochen nach dem Kurssturz zugegriffen und kräftig Aktien gekauft. Insgesamt haben die drei Manager über die Börse Aktien im Wert von mehr als 1 Mio. Euro gekauft. Die letzten Käufe sind erst wenige Tage her.

Langfristig weiter starkes Wachstum erwartet

Tatsächlich hat FlatexDegiro erst vor wenigen Monaten ambitionierte Pläne veröffentlicht. Innerhalb der nächsten fünf Jahre möchte man die Kundenzahl von aktuell etwa 1,75 Mio. auf mehr als 8 Mio. erhöhen. Gleichzeitig sollen auch Umsatz, Gewinn und Free Cashflow deutlich in die Höhe schnellen. Denn diese 8 Mio. Kunden sollen insgesamt bis zu 350 Mio. Transaktionen in Auftrag geben, für die FlatexDegiro eine Provision erhält.

In der Vergangenheit hat das Unternehmen bereits bewiesen, dass man in der Lage ist, kontinuierlich neue Kunden zu gewinnen. Das hat dazu geführt, dass auch der Aktienkurs in den letzten fünf Jahren um mehr als 400 % auf aktuell 19,51 Euro gestiegen ist (Stand 27.09.2021). Nun gab es vor wenigen Wochen einen deutlichen Rückschlag. An den langfristigen Aussichten des Unternehmens hat das aber nichts geändert.

Der Artikel Von dieser Aktie können Insider nicht genug bekommen ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Dennis Zeipert besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool empfiehlt Flatex.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.