AKTIE IM FOKUS: Zukauf in Österreich bewegt Deutsche Telekom kaum

dpa-AFX

FRANKFURT (dpa-AFX Broker) - Die Papiere der Deutschen Telekom haben am Freitagmorgen auf die Nachricht eines Milliardenzukaufs in Österreich kaum reagiert. Zuletzt standen die Anteile des Dax-Konzerns in einem insgesamt schwächeren Markt 0,10 Prozent höher.

Die Bonner wollen die Österreich-Sparte des Kabelnetzbetreibers Liberty Global schlucken. Die Sparte UPC Austria mit ihren 654 000 Kunden wird dabei mit rund 1,9 Milliarden Euro bewertet.

Der Deal stärke das Österreich-Geschäft der Telekom, sagte ein Händler. Allerdings sei der Preis etwas höher als ursprünglich gedacht, merkte er an. Erst vor wenigen Tagen hatte die Deutsche Telekom die niederländischen Geschäfte des schwedischen Anbieters Tele2 übernommen. Der zweite Zukauf innerhalb kurzer Zeit zeige, dass die Telekom ihr Europageschäft wieder stärker betone, ergänzte der Händler./ajx/das

-----------------------

dpa-AFX Broker - die Trader News von dpa-AFX

-----------------------