AKTIE IM FOKUS: VW im Aufwind nach Aussagen zu Finanz- und Dividendenzielen

dpa-AFX

FRANKFURT (dpa-AFX) - Volkswagen (VW) hat die Investoren am Montagvormittag mit neuen Finanz- und Dividendenzielen überzeugt. Die Vorzugsaktien des Wolfsburger Autobauers schnellten zuletzt im moderat steigenden Dax um 3,65 Prozent auf 164,55 Euro nach oben. Analyst Jose Asumendi von JPMorgan sprach in einer ersten Schnelleinschätzung am Montag von zuversichtlichen mittelfristigen Aussagen.

Wie Volkswagen in einer online gestellten Präsentation mitteilte, will der Konzern nun den Umsatz bis zum Jahr 2020 um mehr als 25 Prozent steigern. Zuvor war auf einer Investorenveranstaltung im März dieses Jahres von mehr als 20 Prozent die Rede gewesen. Auch der Vorsteuergewinn soll höher ausfallen: Nun wird bis 2020 ein Plus von mindestens 30 Prozent erwartet. Zuvor war das Wachstum bei mindestens einem Viertel gesehen worden.

Positiv dürfte bei den Aktionären aber laut Marktbeobachtern auch angekommen sein, dass sich VW im selben Atemzug optimistisch zur Dividende äußerte. VW will in den nächsten fünf Jahren die Ausschüttungsquote gemessen am Überschuss auf 30 Prozent steigern. 2016 lag sie den Angaben zufolge bei 20 Prozent. Asumendi rechnet damit, dass dies bei Investoren wieder für mehr Vertrauen sorgt. Vertrauen, dass in den vergangenen Jahren vor allem wegen der langwierigen Aufarbeitung der Abgasmanipulationen verloren ging.

Als besonders erfreulich wertete Asumendi auch Aussagen zu den Forschungs- und Entwicklungsausgaben vom Freitag: Um den tiefgreifenden Wandel der Branche zu meistern, will VW mehr Geld in die Megatrends der Branche investieren als bislang erwartet. In die Entwicklung von E-Autos, autonomes Fahren, neue Mobilitätsdienste und Digitalisierung sollen von 2018 bis 2022 mehr als 34 Milliarden Euro fließen.