AKTIE IM FOKUS: Vitesco vorbörslich gefragt - Deutsche Bank empfiehlt Kauf

·Lesedauer: 1 Min.

FRANKFURT (dpa-AFX) - Für Aktien der Conti-Abspaltung Vitesco <DE000VTSC017> ist es am Freitag nach dem durchwachsenen Handelsdebüt am Vortag vorbörslich zunächst aufwärts gegangen. Auf der Handelsplattform Tradegate legten die Aktien des Antriebpezialisten zuletzt um 1,4 Prozent im Vergleich zu ihrem letzten Xetra-Schluss zu. Continental-Aktien <DE0005439004> rückten um 0,6 Prozent vor.

Etwas Rückenwind kam durch eine positive Analystenstimme. Die Experten der Deutschen Bank nahmen die Beobachtung der Papiere mit einer Kaufempfehlung auf. Das Kerngeschäft von Vitesco verspreche ordentliches Umsatz- und Ergebniswachstum, schrieb Analyst Christoph Laskawi in einer am Freitag vorliegenden Studie. Gerade das Thema Elektrifizierung sei mittelfristig eine enorme Triebfeder. Der Experte nannte ein Kursziel von 72 Euro.

Die Vitesco-Papiere hatten am Vortag, an dem sie das 31. Mitglied im Dax gestellt hatten, einen eher durchwachsenen Börsenstart hingelegt. Nach einem ersten Kurs bei 59,80 Euro waren sie am Abend zu 58,90 Euro aus dem Handel gegangen. Die Continental-Papiere hatten bereinigt um die Abspaltung mit einem Kursverlust von fast sechs Prozent geschlossen. Conti-Aktionäre erhielten je ein Vitesco-Papier für fünf Continental-Aktien.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.