AKTIE IM FOKUS: Varta weiter auf Talfahrt - Tief seit mehr als zwei Jahren

FRANKFURT (dpa-AFX Broker) - In einem sehr schwachen Gesamtmarkt haben die Aktien von Varta <DE000A0TGJ55> ihren jüngsten Kursrutsch zum Wochenstart mit einem Minus von fast 10 Prozent auf 59,30 Euro fortgesetzt. Das bedeutete ein weiteres Tief seit April 2020. Nur die Aktien des angeschlagenen Versorgers Uniper waren am Montag schwächer im MDax.

Ende Juli erst hatte der Konzern die Jahresziele wegen Projektverzögerungen und hoher Kosten senken müssen. Positive Schlagzeilen hatte es anschließend kaum noch gegeben. Einige Analysten senkten ihre Kursziele. Experten sorgen sich auch um Konkurrenzdruck. Die Umsatzannahmen von Varta seien zunehmend ambitioniert, hieß es etwa von der DZ Bank.

Von ihrem im Januar 2021 erreichten Rekordhoch etwas über 181 Euro sind die Varta-Aktien beim aktuellen Kurs weit entfernt. Damals hatten Kursspekulationen von überwiegend in sozialen Netzwerken versammelten Kleinanlegern bei Aktien wie Gamestop <US36467W1099> oder AMC <US00165C1045> Entertainment aus den USA oder hierzulande auch Varta für starke Kursausschläge gesorgt.

Das Unternehmen ist seit 2017 an der Börse notiert und bringt es nur noch auf eine Marktkapitalisierung von rund 2,5 Milliarden Euro. Das Schweizer Industrieunternehmen Montana Tech Components hält etwas mehr als die Hälfte der Anteile.